warum kein DSL 128 / 192 / 256?

Berichte, Anbieter, Erfahrungen und Fragen zu A-DSL, A-DSL2, S-DSL, V-DSL, xDSL

Beitragvon M0rGu3 » 02.05.2006 20:17

144 kbit/s ist mir klar. 2 B-Kanäle und ein D-Kanal bei ISDN. Aber wie 2 MBit/s? S-DSL? Oder wie realisiert man das?
Eure Mitarbeit ist gefragt!
Benutzeravatar
M0rGu3
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 1787
Registriert: 26.10.2005 18:18
Wohnort: 99192 Erfurt-Molsdorf

Beitragvon vauwe » 02.05.2006 20:35

2 MBit/s ergeben sich aus 30 * 64 kBit/s + D-Kanal (64 kBit/s) = 1984 kBit/s und das Ganze läßt sich aus einem S2M (Primär-Multiplex) Anschluß schalten.

Das bietet die T-Com unter dem Namen T-Company Connect 2M Festverbindung an. Die Technik ist natürlich etwas aufwendiger, als bei 144 kBit/s oder gar einem schnöden DSL-Anschluß.
Benutzeravatar
vauwe
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 694
Registriert: 08.11.2005 23:45
Wohnort: ???

Beitragvon SilvioU » 02.05.2006 20:36

Hi Hi

Aber wie 2 MBit/s? S-DSL? Oder wie realisiert man das?


Die Alten Standleitungen die Gabs schon vor DSL und Waren oder Sind von Unis im gebrauch.

Ich hoffe einmal das stimmt so.

Cu Silvio
Benutzeravatar
SilvioU
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 49
Registriert: 22.12.2005 20:46
Wohnort: 98631 Rentwertshausen

Beitragvon stanleys » 20.06.2006 19:14

Anbei die stolzen Preise für einen ISDN Primärmultiplexanschluss der T-COM :

Die CompanyConnect 2MB flex Leitung wird in unterschiedlichen Geschwindigkeitsvarianten vermarktet.
Alle Leitungen werden als Flatrate oder als volumenabhänige Variante angeboten und sind überall, eine freie Kupferdoppelader vorausgesetzt, verfügbar.
Anbei erhalten Sie die Übersicht auf Basis einer Vertragslaufzeit von einem Jahr.
Bei 2 Jahren halbiert sich die Bereitstellung und bei 3 Jahren entfällt diese.

256 kBit/s
einmalig: 490,00 €
monatlich: 229,00 € inkl. 1 GB Datenvolumen
als Flatrate monatlich: 299,00 €

512 kBit/s
einmalig: 490,00 €
monatlich: 269,00 € inkl. 3 GB Datenvolumen
als Flatrate monatlich: 349,00 €

1024 kBit/s
einmalig: 540,00 €
monatlich: 309,00 € inkl. 5 GB Datenvolumen
als Flatrate monatlich: 469,00 €

1984 kBit/s
einmalig: 590,00 €
monatlich: 389,00 € inkl. 10 GB Datenvolumen
als Flatrate monatlich: 599,00 €

Die Preise sind alles Nettopreise.

D.h. schnellere Verbindungen bzw. Flates sind auch ohne DSL möglich.
Nur bei den Preisen, ist die Frage : Wer kauft das ?
Benutzeravatar
stanleys
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 627
Registriert: 15.05.2006 21:56
Wohnort: 06886 Lu. Wittenberg

Beitragvon vauwe » 20.06.2006 21:35

stanleys hat geschrieben:1984 kBit/s
einmalig: 590,00 €
monatlich: 389,00 € inkl. 10 GB Datenvolumen
als Flatrate monatlich: 599,00 €


Interessant... diese Leitungen (1984k) habe ich schon für ein paar Kunden schalten lassen (gebucht über T-Com Berlin, GKV). Das habe ich (für den Kunden) für 360 Euro Installation und 330 Euro monatlich (inkl. 10 GB) bekommen. Das Volumen ist verhandelbar (angeboten hatten die mir das mit 5 GB, ich habe 10 GB zum gleichen Preis mit denen verhandelt).

Die Flatrate hätte sowas wie 170 Euro oben drauf gekostet.

In Brandenburg ist das Produkt für ähnliches Geld zu haben.

Also aufpassen: Jede T-Com Niederlassung kann solche Produkte frei kalkulieren.

BTW, die 1984k Leitungen sind einfach nur geil (sorry...). Es macht Spaß, dort Server ranzuklemmen und die Performance zu messen. Ist ein nettes Arbeiten daran möglich, da direkt auf den PoP aufgeschaltet wird und kein verkrüppelter Upstream genutzt wird.

Wer kauft das ?


Geschäftskunden.
Benutzeravatar
vauwe
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 694
Registriert: 08.11.2005 23:45
Wohnort: ???

Beitragvon M0rGu3 » 20.06.2006 21:40

vauwe hat geschrieben:
Wer kauft das ?


Geschäftskunden.

Schade das ich keiner bin :wink:
Na wenn die Leitung direkt auf den PoP aufgeschaltet wird, dann geht das Ding ja wirklich ab (aber hat auch um einiges höhere Kosten als ein "T-DSL symmetrisch" :lol: (SDSL)-Anschluss).
Eure Mitarbeit ist gefragt!
Benutzeravatar
M0rGu3
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 1787
Registriert: 26.10.2005 18:18
Wohnort: 99192 Erfurt-Molsdorf

Beitragvon mabe » 20.06.2006 21:45

Dabei gibt es doch sogar eine feste Preisliste für SDSL 2000.

Für SDSL2000

Für SDSL1000

Hier mal eine komplette übersicht über das SDSL Angebot mit Infos zum Download.

http://www.telekom.de/etelco/agb/1,1830 ... bs=t&pdf=1

Edit: Ups ist ja gar kein SDSL wovon ihr sprecht :roll:
Benutzeravatar
mabe
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 839
Registriert: 23.04.2006 18:22
Wohnort: ???

Beitragvon stanleys » 21.06.2006 18:30

vauwe hat geschrieben:...
BTW, die 1984k Leitungen sind einfach nur geil (sorry...). Es macht Spaß, dort Server ranzuklemmen und die Performance zu messen. Ist ein nettes Arbeiten daran möglich, da direkt auf den PoP aufgeschaltet wird und kein verkrüppelter Upstream genutzt wird.
...


Was für Hardware ist den auf der PC/Server-Seite notwendig.
Ein ISDN-Karte wird wohl nicht reichen.
D.h. wie bekomme ich die 30 ISDN B-Kanäle an einen PC und zu welchen Kosten?
Zuletzt geändert von stanleys am 22.06.2006 10:28, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
stanleys
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 627
Registriert: 15.05.2006 21:56
Wohnort: 06886 Lu. Wittenberg

Beitragvon M0rGu3 » 21.06.2006 19:18

Ganz sicher bin ich mir auch nicht, aber ich glaube es gibt spezielle Modems dafür. Diese musst du aber glaube nicht 30 mal mit der Telefondose verbinden :lol: Wär auch eher ein schlechter Scherz...
Eure Mitarbeit ist gefragt!
Benutzeravatar
M0rGu3
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 1787
Registriert: 26.10.2005 18:18
Wohnort: 99192 Erfurt-Molsdorf

Beitragvon vauwe » 21.06.2006 21:46

stanleys hat geschrieben:Was für Hardware ist den auf der PC/Server-Seite notwendig.
Ein ISDN-Karte wir wohl nicht reichen.
D.h. wie bekomme ich die 30 ISDN B-Kanäale an einen PC und zu welchen Kosten?

In der Leitungsmiete ist ein von der T-Com gestellter Cisco und ein NTS2M enthalten.

Der NTS2M wird an den Cisco angeschlossen und der Cisco hat einen 10 oder 100 MBit/s (nach Kundenwunsch) LAN Anschluß (xBase-T, RJ-45). Man braucht also in der Servermaschine (oder im eigenen Router) einen ganz normalen Netzwerkanschluß (und einen LAN-Switch).

Mit der Festverbindung bekommt man in der Regel ein /29er Netz (=8 IP-Adressen, wovon 5 effektiv nutzbar sind). Authentifizierung braucht man bei dieser Anschlußtechnik selbstverständlich nicht.
Benutzeravatar
vauwe
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 694
Registriert: 08.11.2005 23:45
Wohnort: ???

Beitragvon stanleys » 22.06.2006 10:34

Vielen Dank vauwe für die ausführliche Info.

D.H. der NT S2M (Primärmuliplexanschluß) ist das Gegenstück zum NT BA/S0 (ISDN-Basisanschluß).
Jetzt steht nur die Frage, warum vermarktet die T-COM das Produkt CompanyConnect 2MB flex nicht auch für Privatkunden und zu zivilen Preisen.
Zumindest für alle Kunden, welche technisch kein DSL bekommen können (Dämpfung, GF, Muxer) wäre das zumindest technisch eine Alternative.
Auch mit 256 kBit/s oder 512 kBit/s + Flatrate würde ich mich zufrieden geben.

Wobei die S2M-Karten bzw. Router auch stolze Preise haben (1500 € aufwärts)

Gibt es den eine Möglichkeit mehere ISDN-Basisanschlüsse bei der T-Com zu bestellen und diese per z.B. 2/4fach ISDN-Karte zusammenzuschalten.
Benutzeravatar
stanleys
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 627
Registriert: 15.05.2006 21:56
Wohnort: 06886 Lu. Wittenberg

Beitragvon vauwe » 22.06.2006 13:19

stanleys hat geschrieben:D.H. der NT S2M (Primärmuliplexanschluß) ist das Gegenstück zum NT BA/S0 (ISDN-Basisanschluß).

Ja.

Jetzt steht nur die Frage, warum vermarktet die T-COM das Produkt CompanyConnect 2MB flex nicht auch für Privatkunden und zu zivilen Preisen.

Vermutlich weil der Installationsaufwand höher ist, als bei schnöder DSL-Installation. Wenn Kosten und Ertrag nicht im Einklang sind, dann bietet man das halt nicht oder nicht zu niedrigen Preisen an.

Wobei die S2M-Karten bzw. Router auch stolze Preise haben (1500 € aufwärts)

Eine S2M-Karte brauchst Du nicht, da Du als Kunde ein 10Base-T oder 100Base-T Signal bekommst.

Gibt es den eine Möglichkeit mehere ISDN-Basisanschlüsse bei der T-Com zu bestellen und diese per z.B. 2/4fach ISDN-Karte zusammenzuschalten.

Das wird so bei Anlagenanschlüssen (PzP) gemacht. Bei Mehrgeräteanschlüssen (PzMP) geht das nicht.
Benutzeravatar
vauwe
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 694
Registriert: 08.11.2005 23:45
Wohnort: ???

Beitragvon M0rGu3 » 03.07.2006 20:57

Hier mal die aktuelle Preisliste für CompanyConnect (nur die o.g., nicht mit DSL und Datenstandverbindungen) vom 14.03.06:

ALLE ANGABEN OHNE UMSATZSTEUER!

128 kbit/s:

Einrichtung: 490€
monatlich: 229€
Für Volumen je angefangenes GB bis 19GB, danach kostenfrei: 12€
Flat: keine verfügbar

256 kbit/s / 2Mit/s flexible:

Einrichtung: 490€
monatlich: 229€ (1GB inkl.)
Für Volumen je angefangenes GB ab 1GB bis 19GB, danach kostenfrei: 12€
Flat: 299€ (inkl. monatl. Geb.)

512 kbit/s / 2Mit/s flexible:

Einrichtung: 490€
monatlich: 269€ (3GB inkl.)
Für Volumen je angefangenes GB ab 3GB bis 29GB, danach kostenfrei: 12€
Flat: 349€ (inkl. monatl. Geb.)

1024 kbit/s / 2Mit/s flexible:

Einrichtung: 540€
monatlich: 309€ (5GB inkl.)
Für Volumen je angefangenes GB ab 5GB bis 49GB, danach kostenfrei: 12€
Flat: 469€ (inkl. monatl. Geb.)

1984 kbit/s / 2Mit/s flexible:

Einrichtung: 590€
monatlich: 389€ (10GB inkl.)
Für Volumen je angefangenes GB ab 10GB bis 99GB, danach kostenfrei: 12€
Flat: 599€ (inkl. monatl. Geb.)

Die Preise sind bundesweit gültig.
Eure Mitarbeit ist gefragt!
Benutzeravatar
M0rGu3
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 1787
Registriert: 26.10.2005 18:18
Wohnort: 99192 Erfurt-Molsdorf

Beitragvon vauwe » 03.07.2006 21:56

M0rGu3 hat geschrieben:Die Preise sind bundesweit gültig.

Ja, können aber von der Regionalniederlassung auch anders (preiswerter) Kalkuliert und angeboten werden. Mindestens 20 % Preisnachlaß sind nach meinen Erfahrungen machbar. Das liegt im Ermessen der Regionalniederlassung und ggf. des Vertrieblers.
Benutzeravatar
vauwe
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 694
Registriert: 08.11.2005 23:45
Wohnort: ???

Preise und Leitungsart

Beitragvon kobow » 14.07.2006 16:47

Hallo,
verstehe ich das richtig, daß ich über die 2 Doppeladern letztlich den gesamten Stream zur Verfügung bekomme?
Ich habe schon öfters Angefragt bei der T-Com ich glaube früher hieß das ganze noch Inter-Connect.
Die T-Com meinte auch zu mir, ich kriege nen normalen Netzanschluss, den ich direkt mit nem Switch oder Netzwerkkarte verbinden kann.
Wenn aber das alles über nur 2 Adern gehen soll, frage ich mich wie??
Werden nicht in Wirklichkeit echte 32 Doppeladern auf ein Gerät gelegt (also wirklich Leitung für Leitung angeschlossen) und aus diesem kommt dann der Netzwerkanschluss?
danke schonmal,
Hubertus Kobow
Benutzeravatar
kobow
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 23
Registriert: 22.12.2005 02:22
Wohnort: 38159 Vechelde

VorherigeNächste

Zurück zu DSL

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron