Nach der 1798. Anfrage- Wahrheit?

Berichte, Anbieter, Erfahrungen und Fragen zu A-DSL, A-DSL2, S-DSL, V-DSL, xDSL

Nach der 1798. Anfrage- Wahrheit?

Beitragvon Designerneu » 17.07.2006 21:25

Hi Leute,

wie auch viele andere hier, "kämpfe" ich seit vielen Jahren hier um endlich in den Genuß von DSL zu kommen. Bisher stößt man immer nur auf taube Ohren, man wird stets und ständig mit Satndartsprüchen abgespeist. Als ich aber durch einen Defekt hie ram Anschluß mit einem techn. Mitarbeiter von T-Com ins Gespräch kam, habe ich ihn natürlich darauf angesprochen. So richtig kam er auch nicht mit der Sprache rüber, aber er meinte er schaue grad nebenbei grad auf die Leitungslänge, die angeblich bei 4700 liegen würde. Er würde jetzt auch nicht verstehen, warum es nicht gehen würde. Es könne höchstens an zu geringen Querschnitten liegen.

Nun mit der Anhebung der Grenzwerte auf 55dB habe ich mir nun gedacht, es würde nun endlich funktionieren, aber denkste.

Daraufhin natürlich gleich wieder dort angeschrieben, ... Standartantwort kam,blabla...

So, dann habe ich eben gleich drauf reagiert, eben geschrieben mit der Länge usw., weil deren Argument ja immer die Recihweite ist. Kam nur eine kurze Mail zurück, man solle ihnen etwas Zeit geben, es wird geprüft.

Am Samstag flatterte ein Brief von dieser Firma dann ins Haus. Hier ein Auszug davon:

...nach Prüfung durch unersern Service ist DSL in Ihrem Gebiet leider nicht möglich., da das Gebiet mit Indoor Opal Hytas94 System versorgt ist, über diese technik läßt sich kein DSL übertragen......


NAchdem ich das Internet durchforstet hatte, habe ich soweit verstanden gehabt, es handelt sich hier um ein gekoppeltes System zwischen Kupfer und Glasfaser, wobei indoor soviel bedeutet, das das Glasfaser nur innerhalb des "Amtes" verwendet wurde, alles was an Leitung raus geht, ist dann Kupferkabel. Bei dieser Art würde also DSL trotzdem möglich sein, speziell für dieses Sytem. Im Gegensatz dazu die outdoor Variante, wo das Glasfaserkabel außerhalb also bis zu den Endverbrauchern oder Verteilerästen liegen würde. Dort wäre dann DSL nicht mehr machbar.

...Eine alternative Kupferanbindung steht nicht zur verfügung und ein Überbau zur Ablösung von OPAL ist derzeit nicht geplant. Eine Ausführung des Sytems mit zusätzlichem DSLAM ist auf Grunde der indoor Bauweise in diesem Gebiet ebenfalls nicht geplant. Weitere Strategien wie Wimax, neue Überbauungskonzepte usw. sind für diesen Bereich nicht bekannt...

Zu DSLAM habe ich nichts weiter gefunden, nur soviel das dies eingesetzt wird wo Glasfaserkabel bis zu den Leuten verlegt wurden, und dort trotzdem DSL ermöglicht werden kann, wie auch immer das realisiert wird.

Aber jetzt kommt wirklich der Hammer:

... Auch für einen Anschluß mit T-DSL 55dB ist die Reichweite nicht ausreichend...

Hallo? Warum wird am Anfang gesagt es kann defenitiv kein DSL bereitgestellt werden wegen des Systems. Zumal ja wegen der INDOOR Bauweise es gehen müßte.

Zum anderen habe ich mich mit jemandem Unterhalten, der hat bei den Verantwortlichen dort gelernt, und schaltet jetzt weiterhin in einer andern Firma für diese Leitungen frei. Er hat def. gesagt, das hier keine Glasfaserkabel verwendet wurden, das müsse er doch wissen. Die halbe Ortschaft hat bisher DSL, nun mit der Erhöhung hat man sage und schreibe 1 Haus mehr erschlossen, Hut ab sage ich da!

Mir kommt der ganze Brief wie eine einzige Verarsc....... vor, sorry wegen dem Ausdruck. Man schmeißt eine Menge Fachbegriffe in einen Brief schickt dies einem unzufriedenen nervendem und nichtswissendem Kunden. Mal schauen, das stellt ihn sicher irgendwie ruhig.

Was haltet ihr davon? Ode rhabe ich irgendwo zu der ganzen Sache was falsch verstanden. Hier in der Umgebung haben wirklich alle Ortschaften DSL, nur hier nicht. Ist schon sehr komisch alles.
Benutzeravatar
Designerneu
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 2
Registriert: 16.07.2006 02:00
Wohnort: 03130 Friedrichshain/NL

Beitragvon governet » 17.07.2006 21:35

Frag erst mal hier nach, was du für eine Dämpfung hast, falls irgentwas dazwischen liegt (Glasfaser/Mulitplexer) wird er es dir auch sagen, dann gibts aber keinen Dämpfungswert.

Und du hast alles richtig verstanden.

Gruß Governet
Gruß Governet
KEIN DSL - WAS NUN?
Ratgeber für DSL Initiativen
Breitband-Alternativen
Regionale Foren für mit DSL Unterversorgte Orte
Du möchtest geteilt.de verlinken? Hier gehts lang: Links zu geteilt.de
kein-dsl.de "Breitband für alle" ist kommerziell und vertritt keine Interessen, sondern nur den Mammon
Benutzeravatar
governet
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 4256
Registriert: 01.03.2006 19:14
Wohnort: ???

Beitragvon Andreas Wilke » 17.07.2006 21:39

Er hat heute schon gefragt und eine Antwort erhalten :-)
Benutzeravatar
Andreas Wilke
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 328
Registriert: 23.06.2006 21:54
Wohnort: ???

Beitragvon governet » 17.07.2006 21:43

Also eine zu hohe Dämpfung. Dann haben die Leitungen echt nen kleinen Querschnitt.
Gruß Governet
KEIN DSL - WAS NUN?
Ratgeber für DSL Initiativen
Breitband-Alternativen
Regionale Foren für mit DSL Unterversorgte Orte
Du möchtest geteilt.de verlinken? Hier gehts lang: Links zu geteilt.de
kein-dsl.de "Breitband für alle" ist kommerziell und vertritt keine Interessen, sondern nur den Mammon
Benutzeravatar
governet
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 4256
Registriert: 01.03.2006 19:14
Wohnort: ???

Beitragvon Andreas Wilke » 17.07.2006 21:44

Genau, muß ja Großteils 0,4er oder sogar 0,35er liegen. Wäre natürlich ziemlich übel.
Benutzeravatar
Andreas Wilke
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 328
Registriert: 23.06.2006 21:54
Wohnort: ???

Beitragvon governet » 17.07.2006 21:49

Oder die Leitungslänge, die ihm gesagt wurde stimmt nicht.
Gruß Governet
KEIN DSL - WAS NUN?
Ratgeber für DSL Initiativen
Breitband-Alternativen
Regionale Foren für mit DSL Unterversorgte Orte
Du möchtest geteilt.de verlinken? Hier gehts lang: Links zu geteilt.de
kein-dsl.de "Breitband für alle" ist kommerziell und vertritt keine Interessen, sondern nur den Mammon
Benutzeravatar
governet
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 4256
Registriert: 01.03.2006 19:14
Wohnort: ???

Beitragvon Designerneu » 17.07.2006 21:54

Hi,

Danke für eure schnelle Antwort. Wie gesagt, ich verstehe einfach nicht. Könnt ihr etwas zum Schreiben von der Firma dort sagen? Weil wenn es wirklich am Glasfaser liegen würde, dann müßte man ja keine Dämpfung ermitteln können, oder?

Habe ich das dort wie ich oben beschrieben hatte von der techn. Seite her richtig verstanden?

Kann man wenn man die Dämpfung ermittelt, auch die wirklich Leitungslänge ermitteln? Vielleicht hat man sich ja verguckt auf dem Plan, ....nichts ist unmöglich, T-C...... Wäre doch ein neuer Werbespot möglich.
Benutzeravatar
Designerneu
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 2
Registriert: 16.07.2006 02:00
Wohnort: 03130 Friedrichshain/NL

Beitragvon M0rGu3 » 17.07.2006 21:55

governet hat geschrieben:Oder die Leitungslänge, die ihm gesagt wurde stimmt nicht.
Ich glaube das kommt nicht so oft vor ;)

Was glaubst ihr, hab ich eine Chance auf eigenes Risiko einen DSL384-Anschluss zu bekommen bei einer Dämpfung von 55,26db? Ich will mal im T-Punkt anfragen, würde gerne davor schonmal wissen was ich für Chancen haben könnte.
Eure Mitarbeit ist gefragt!
Benutzeravatar
M0rGu3
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 1787
Registriert: 26.10.2005 18:18
Wohnort: 99192 Erfurt-Molsdorf

Beitragvon Andreas Wilke » 17.07.2006 21:57

Die Chance ist sehr gering, da ein T-Punkt keine Schaltung auf Risiko veranlassen kann.
Benutzeravatar
Andreas Wilke
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 328
Registriert: 23.06.2006 21:54
Wohnort: ???

Beitragvon M0rGu3 » 17.07.2006 21:58

Andreas Wilke hat geschrieben:Die Chance ist sehr gering, da ein T-Punkt keine Schaltung auf Risiko veranlassen kann.
Mmh... wer könnte das denn? Auch nicht der Chef dort?
Eure Mitarbeit ist gefragt!
Benutzeravatar
M0rGu3
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 1787
Registriert: 26.10.2005 18:18
Wohnort: 99192 Erfurt-Molsdorf

Beitragvon governet » 17.07.2006 22:02

@Designerneu Ist das eigentlich Berlin Friedrichshain oder doch woanders. Wenn Berlin, ist es wohl echt der kleine Querschnitt, da in Städten oft Leitungen mit kleinem Querschnitt verlegt wurden. Hab ich jedenfalls mal gelesen ;)

Gruß Governet
Gruß Governet
KEIN DSL - WAS NUN?
Ratgeber für DSL Initiativen
Breitband-Alternativen
Regionale Foren für mit DSL Unterversorgte Orte
Du möchtest geteilt.de verlinken? Hier gehts lang: Links zu geteilt.de
kein-dsl.de "Breitband für alle" ist kommerziell und vertritt keine Interessen, sondern nur den Mammon
Benutzeravatar
governet
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 4256
Registriert: 01.03.2006 19:14
Wohnort: ???

Beitragvon Andreas Wilke » 17.07.2006 22:04

M0rGu3 hat geschrieben:
Andreas Wilke hat geschrieben:Die Chance ist sehr gering, da ein T-Punkt keine Schaltung auf Risiko veranlassen kann.
Mmh... wer könnte das denn? Auch nicht der Chef dort?


Nein, auch der Chef nicht, da es im PC nicht möglich ist zu buchen. Das klappt, wenn überhaupt durch einen Techniker, der es aber offiziell ebenso nicht machen darf.
Benutzeravatar
Andreas Wilke
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 328
Registriert: 23.06.2006 21:54
Wohnort: ???

Beitragvon M0rGu3 » 17.07.2006 22:06

Andreas Wilke hat geschrieben:Nein, auch der Chef nicht, da es im PC nicht möglich ist zu buchen. Das klappt, wenn überhaupt durch einen Techniker, der es aber offiziell ebenso nicht machen darf.
D.h. offiziell kann es keiner machen?

Dann heißt es wohl einen netten Techniker zu suchen, der auch das veranlassen kann...
Eure Mitarbeit ist gefragt!
Benutzeravatar
M0rGu3
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 1787
Registriert: 26.10.2005 18:18
Wohnort: 99192 Erfurt-Molsdorf

Beitragvon fleKs » 17.07.2006 22:21

hi,

Dann heißt es wohl einen netten Techniker zu suchen, der auch das veranlassen kann...

wenn du einen hast schreib mir bitte die Tele. Nr, benoetige auch einen ;P
Benutzeravatar
fleKs
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 90
Registriert: 04.05.2006 21:31
Wohnort: ???

Beitragvon Andreas Wilke » 17.07.2006 22:42

M0rGu3 hat geschrieben:
Andreas Wilke hat geschrieben:Nein, auch der Chef nicht, da es im PC nicht möglich ist zu buchen. Das klappt, wenn überhaupt durch einen Techniker, der es aber offiziell ebenso nicht machen darf.
D.h. offiziell kann es keiner machen?


So sieht es aus.
Benutzeravatar
Andreas Wilke
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 328
Registriert: 23.06.2006 21:54
Wohnort: ???

Nächste

Zurück zu DSL

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron