Internet ohne Telekom

Berichte, Anbieter, Erfahrungen und Fragen zu A-DSL, A-DSL2, S-DSL, V-DSL, xDSL

Internet ohne Telekom

Beitragvon HFord » 19.07.2015 03:21

Guten Morgen liebes Forum,

Ich hoffe ich bin hier richtig mit meiner Frage. Gerne hätte ich gewusst, ob man für einen Internetanschluss, egal von welchem Anbieter, zwingend eine Dose von der Telekom brauch? Oder gibt es noch andere Möglichkeiten, bei der man nicht immer von der Telekom abhängig ist? Also es wäre vielleicht noch wichtig das ich aus Baden Württemberg kommen.

Danke für die Hilfe.

Grüße,
HFord
HFord
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 3
Registriert: 19.07.2015 03:16

Re: Internet ohne Telekom

Beitragvon KorbanDallas » 19.07.2015 13:44

Sofern es ein Anschluss über das Telefonnetz ist, dann ist es zwingend notwendig ja. Sofern es ein Netz eines anderen Anbieters ist, dann nicht. Oder wenn es ein Netz von einem Kabelnetzbetreiber ist, dann braucht man nur die Fernsehdose.
KorbanDallas
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 206
Registriert: 12.03.2013 19:43

Re: Internet ohne Telekom

Beitragvon Tom1989 » 17.08.2015 16:43

HFord hat geschrieben:Guten Morgen liebes Forum,

Ich hoffe ich bin hier richtig mit meiner Frage. Gerne hätte ich gewusst, ob man für einen Internetanschluss, egal von welchem Anbieter, zwingend eine Dose von der Telekom brauch? Oder gibt es noch andere Möglichkeiten, bei der man nicht immer von der Telekom abhängig ist? Also es wäre vielleicht noch wichtig das ich aus Baden Württemberg kommen.

Danke für die Hilfe.

Grüße,
HFord


Kabel Deutschland
Zuletzt geändert von HeinzHaraldF am 06.11.2016 15:35, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Werbelink entfernt
Benutzeravatar
Tom1989
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 8
Registriert: 01.10.2010 20:44
Wohnort: ???

Re: Internet ohne Telekom

Beitragvon grapevine » 17.08.2015 17:20

Um das ein wenig zu verallgemeinern:

* Die meisten Telefonanschlüsse auf Kupferbasis (also TAE-Dosen) stammen von der Telekom, aber nicht alle. Für den seltenen Fall eines solchen Hausanschlusses gibt es einen Weg an der Telekom vorbei, gleichwohl mietet die Telekom auch Leitungen dieser Art an.
* Die meisten Kabelanschlüsse stammen entsprechend von den jeweiligen Kabelanbietern, also den beiden großen oder einer Vielzahl mittelgroßer und kleinerer Unternehmen. Gibt es also an der Adresse in Baden Württemberg einen Kabelanschluss, dann wäre Unitymedia (als größter Betreiber dort) oder ein anderer Kabelanbieter anzusprechen.
* Bei einem Glasfaseranschluss gilt im Prinzip das gleiche.
* Der Eigentümer weiß in der Regel, von wem der Hausanschluss stammt, egal ob Kupfer, Kabel oder Glas.
Benutzeravatar
grapevine
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 205
Registriert: 15.09.2010 14:13
Wohnort: 66740 Saarlouis


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu DSL

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron