Leitungsabbrüche - Ich könnt ko.....

Berichte, Anbieter, Erfahrungen und Fragen zu A-DSL, A-DSL2, S-DSL, V-DSL, xDSL

Leitungsabbrüche - Ich könnt ko.....

Beitragvon HeinzHaraldF » 27.02.2013 10:16

Meine Leitung nervt mich im Moment wiedermal so richtig. Ich habe eine 6000er RAM-Leitung der Telekom, die ein Jahr ohne große Probleme lief. Im Januar diesen Jahres hatte ich auf einen Schlag Resyncs en masse. Der SNR fiel innerhalb weniger Sekunden von 7 auf 0, auch wenn ich ihn höher eingestellt habe ging er wieder wie ein Countdown von 14 auf 0. Resyncs so um die 40 Stück pro Stunde waren es in der Spitze.

Ich hatte bei allen Geräte in der Nähe den Stecker gezogen, um defekte Netzteile oder andere Störungen auszuschließen, mehrfach die Fritzbox (7270) neu gestartet, mit den Schiebereglern für Störsicherheit experementiert, aber nichts hat geholfen. Also gab ich eine Störungsmeldung in Bonn auf die mit dem Ergebnis endete, dass auf Seiten der Telekom alles in Ordnung ist. Ein Monteur könnte zu mir kommen, den müsste ich aber im Zweifelsfall selber bezahlen. Als letztes noch fehlendes Glied in der Kette entschloss ich mich die Fritzbox 7270 gegen eine 7390 zu tauschen und siehe da auf Anhieb ein stabiler Sync ohne irgendwelche Schwankungen. Das war vor einem Monat, seit letzter Nacht gegen 23.00 Uhr geht alles wieder von vorne los. :?

Mal sehen wie es weiter geht!? :shock:

Bild

Bild

Bild

Die Daten sind mit Schieberegler der Fritzbox eine Stufe nach links. Im Normalfall ist die Leitungskapazität um die 6600 kbit/s und der SNR bei 5 bis 6 dB. Als ich fast alleine mit RAM war hatte ich ca. 8000 kbit/s Leitungskapazität.

Und hier noch ein Speedtest von LTE-Anbieter.info:

Bild
Zuletzt geändert von governet am 01.03.2013 19:52, insgesamt 3-mal geändert.
Grund: Ergänzung
Mitglied bei "geteilt.de e.V."
--------------------------------------------------------------------------------------------
Telekom Hybrid Tester mit bis zu 100 Mbit/s Down und 40 Mbit/s Up, bei Last aber nur 6 / 1
1x Call & Surf Comfort Plus IP, Annex J 8,2/2,4 Mbit/s, 25,47 dB (erweitert zu Hybrid)
1x O² DSL M, mit 0,384 Mbit/s (abgeschaltet)
Benutzeravatar
HeinzHaraldF
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 1525
Registriert: 22.10.2009 23:47
Wohnort: Hessisch Oldendorf

Re: Ich könnt ko.....

Beitragvon governet » 27.02.2013 18:46

Ist nur DSL betroffen oder auch die Telefonleitung?
Gruß Governet
KEIN DSL - WAS NUN?
Ratgeber für DSL Initiativen
Breitband-Alternativen
Regionale Foren für mit DSL Unterversorgte Orte
Du möchtest geteilt.de verlinken? Hier gehts lang: Links zu geteilt.de
kein-dsl.de "Breitband für alle" ist kommerziell und vertritt keine Interessen, sondern nur den Mammon
Benutzeravatar
governet
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 4256
Registriert: 01.03.2006 19:14
Wohnort: ???

Re: Ich könnt ko.....

Beitragvon HeinzHaraldF » 27.02.2013 20:01

Nur DSL.
Mitglied bei "geteilt.de e.V."
--------------------------------------------------------------------------------------------
Telekom Hybrid Tester mit bis zu 100 Mbit/s Down und 40 Mbit/s Up, bei Last aber nur 6 / 1
1x Call & Surf Comfort Plus IP, Annex J 8,2/2,4 Mbit/s, 25,47 dB (erweitert zu Hybrid)
1x O² DSL M, mit 0,384 Mbit/s (abgeschaltet)
Benutzeravatar
HeinzHaraldF
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 1525
Registriert: 22.10.2009 23:47
Wohnort: Hessisch Oldendorf

Re: Ich könnt ko.....

Beitragvon Anonymer » 27.02.2013 20:46

Ich habe es von meiner Fritz 7270 gemacht mit DSL Ram 6000

Bild

Bild

Bild

Die Störabstandsmarge sieht anders aus als wie von HeinzHarald
Ortsnetzkennziffer (Vorwahl): 04434 Colnrade
DSL vorhanden: JA
DSL Speed: 6000 (Ram)
geteilt.de bei Facebook
Benutzeravatar
Anonymer
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 537
Registriert: 27.05.2006 23:05
Wohnort: 27243 Colnrade

Re: Ich könnt ko.....

Beitragvon HeinzHaraldF » 28.02.2013 10:06

Alles ist wieder beim Alten, als hätte jemand den Reset-Button gedrückt läuft meine Leitung jetzt wieder mit Vollgas.
Bei einem Gespräch mit der Technik heute Morgen wurde mir gesagt, dass auch diesmal auf meiner Leitung kein Fehler vorhanden ist. In der Email mit der Ticket-ID stand noch etwas von Fehler gefunden, muss überprüft werden. Wie auch immer. Dann beschäftigte sich ein Spezialist mit meiner Leitung, danach stand sie wieder auf "Die Bearbeitung Ihrer Störungsmeldung wurde vorübergehend zurückgestellt". Also warte ich jetzt auf den Rückruf der Technik und habe immer mal wieder nach Veränderungen geschaut. Ohne einen Resync stieg die Leitungskapazität wieder auf einen Wert, wie vor der Störung. Die aktuelle Bandbreite ist nach einem von mir herbei geführten Resync auch wieder optimal.
Seltsam, seltsam. Die Störung tritt einmal im Monat auf und verschwindet wieder auf einen Schlag, als wäre nichts gewesen. Weit über 400 Resyncs in ca. 15 Stunden habe ich gehabt. Leider hatte ich zwischenzeitlich mal die Fritzbox neu gestartet und dadurch die Statistik gelöscht. Sonst wären es noch einige hundert mehr gewesen. Die Störung dauerte vom 26.02., 23.30 Uhr bis zum 28.02., ca. 9.00 Uhr.
An was kann das nur liegen?

  • eindringende Feuchtigkeit: es hat nur ganz leicht geregnet, da kam vorher eine Menge mehr Regen runter. Auch der Schnee ist schon lange weg. Höchstens irgendwo in der Straße ein Defekt.
  • defekte Leitung im Haus: Ist erst 3 Jahre alt, ca. 7m lang.
  • defekter Splitter: Hab ich getauscht, keine Besserung. Ist von meiner alten 2. Leitung, beide Splitter wurden damals ausgetauscht. Alter ungefähr 3 Jahre, der eine wurde aber nur 6 Monate genutzt.
  • Sendereinstrahlung: Konnte keine Veränderung im Spektrum feststellen, bis auf die allgemeine Abwärtsbewegung
  • Crosstalk: Einstreuung von anderen Adern die im Hauptkabel neben meiner verlaufen. Aber nicht so plötzlich da, so massiv und dann wieder weg, oder?
  • Fällt euch noch etwas ein???





Bild

Bild

Bild

Bild
Mitglied bei "geteilt.de e.V."
--------------------------------------------------------------------------------------------
Telekom Hybrid Tester mit bis zu 100 Mbit/s Down und 40 Mbit/s Up, bei Last aber nur 6 / 1
1x Call & Surf Comfort Plus IP, Annex J 8,2/2,4 Mbit/s, 25,47 dB (erweitert zu Hybrid)
1x O² DSL M, mit 0,384 Mbit/s (abgeschaltet)
Benutzeravatar
HeinzHaraldF
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 1525
Registriert: 22.10.2009 23:47
Wohnort: Hessisch Oldendorf

Re: Ich könnt ko.....

Beitragvon Fehler20 » 28.02.2013 10:46

Bei unserer DSL-Leitung (allerdings 16000) hatte ich mal genau so ein verhalten, als eine Ader im APL sich gelöst hatte. Das Modem lief Quasi nur noch auf einer Ader, der Sync war wie im Lotto (zwischen 2000 und 8000 alles dabei, Resyncs mal gar nicht mal im Minutentakt). Technik hat allerdings nach 4 Störungsmeldungen (allerdings 1+1 :) ) gemerkt, dass eine Leitungsunterbrechung vorliegt. Vielleicht ists bei dir nen Wackelkontakt oder Kabelbruch. Normalerweise können die allerdings bei bestehender Störung messen, wo sich dieser Bruch befindet, wenn es das sein sollte.
Benutzeravatar
Fehler20
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 342
Registriert: 30.03.2010 16:04
Wohnort: ???

Re: Ich könnt ko.....

Beitragvon HeinzHaraldF » 28.02.2013 11:07

Es läuft alles wieder, nur keiner von den Technikern am Telefon weiß warum!? Sie konnten keinen Fehler erkennen bei ihren Messungen. Auf einen Schlag ist alles wieder ok.
Zeitlich einordnen kann ich das Ende der Störung irgendwo nach "ein Spezialist bearbeitet Ihre Störung" (7.57 Uhr) und ein "Innendienstmitarbeiter ...." (8.06 Uhr). Als ich kurz vor 9.00 Uhr wieder in meine Fritze geschaut habe, war die Leitungskapazität schon wieder bei ca. 6 Mbit/s (zwischen 2 und 4 Mbit/s während der Störung). Dann noch ein Resync von mir und RAM-Anschluss handelt wieder die 6 Mbit/s aus. Nicht behebbare Fehler (CRC) sinken auf 8 Stück pro 15 Minuten und bisher kein "PPPoE-Fehler: Internet Synchronisierung verloren" mehr gesehen. :?

Achso: Die Störung ist nun offiziell behoben. :shock:
Mitglied bei "geteilt.de e.V."
--------------------------------------------------------------------------------------------
Telekom Hybrid Tester mit bis zu 100 Mbit/s Down und 40 Mbit/s Up, bei Last aber nur 6 / 1
1x Call & Surf Comfort Plus IP, Annex J 8,2/2,4 Mbit/s, 25,47 dB (erweitert zu Hybrid)
1x O² DSL M, mit 0,384 Mbit/s (abgeschaltet)
Benutzeravatar
HeinzHaraldF
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 1525
Registriert: 22.10.2009 23:47
Wohnort: Hessisch Oldendorf

Re: Ich könnt ko.....

Beitragvon nur380 » 28.02.2013 17:32

Deine Beschreibung könnte auch meine Situation darstellen!

Das lief (auf meinem 2000er Niveau) genau so.

Am auffälligsten war es, wenn es stark geregnet hatte, ... als ob das DSL im Wasser steht. Selbst wenn es in Fischbeck schon durch war, aber am Horizont noch Regen zu sehen war, ist mein DSL förmlich abgesoffen.

Manchmal lief es dann wieder einige Wochen ohne resyncs .... und dann machte er wieder mehrere pro Stunde, .... OHNE erkennbaren Grund.

Ohne jetzt detailliert Buch geführt zu haben, .... gefühlt wurde es im laufe des Jahres kontinuierlich schlimmer...!!!

*frust*

...

Noch was am Rande.
An deinen Frequenzgraphiken sehe ich, dass du die 5.50 Firmware drauf hast. Als ich die "damals" bei mir aufspielte ist mir aufgefallen, dass die Verbindung noch wackliger wurde, ... auffällig waren auch Ruckler bei Onlinespielen mit der PS3 ab diesem Tag. Ich hatte dann wieder die 5.22 aufgespielt.
Vielleicht war es aber auch nur mein Einzelschicksal. :cry:

Hast du auch einen Unterschied bemerkt?
380 --> RAM2000 --> LTE 50 Mbit --> LTE 100 Mbit
nur380
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 97
Registriert: 16.04.2011 19:04

Re: Ich könnt ko.....

Beitragvon HeinzHaraldF » 28.02.2013 18:43

Die war bei mir von Anfang an drauf, ich hatte sie im Zuge der ersten Störung zum Testen gekauft. Ich dachte damals, dass die neue Box das Problem gelöst hat. :o
So leicht kann man sich irren. Wasser hatte ich auch mal im Verdacht, aber war ja lange nichts mit Ausnahme des Tauwassers. Aber Wasser im Erdreich (falls es dort zeitversetzt auftritt) verschwindet nicht innerhalb von 1 Stunde. Ich konnte es wirklich zeitlich relativ gut eingrenzen. Die Telekom ist sich auch keiner Schuld bewusst, sie hat laut Aussage der Techniker nichts zur Lösung beigetragen.
Für mich war es wie ein Reset meiner Leitung, Knopf gedrückt --> Leitungskapazität wieder normal. Nochmal resyncen und die Box passt die aktuelle Datenrate der Leitungskapazität an.
Mitglied bei "geteilt.de e.V."
--------------------------------------------------------------------------------------------
Telekom Hybrid Tester mit bis zu 100 Mbit/s Down und 40 Mbit/s Up, bei Last aber nur 6 / 1
1x Call & Surf Comfort Plus IP, Annex J 8,2/2,4 Mbit/s, 25,47 dB (erweitert zu Hybrid)
1x O² DSL M, mit 0,384 Mbit/s (abgeschaltet)
Benutzeravatar
HeinzHaraldF
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 1525
Registriert: 22.10.2009 23:47
Wohnort: Hessisch Oldendorf

Re: Ich könnt ko.....

Beitragvon Nenunikat » 01.03.2013 14:03

nur380 hat geschrieben:...
Am auffälligsten war es, wenn es stark geregnet hatte, ... als ob das DSL im Wasser steht. Selbst wenn es in Fischbeck schon durch war, aber am Horizont noch Regen zu sehen war, ist mein DSL förmlich abgesoffen.
...

Dann könnte es auf der Strecke zur Vermittlungsstelle so etwas wie eine Muffe geben (also ein Verbindungsstück), welches nicht dicht ist - also "absäuft".
Die Feuchtigkeit beeinträchtigt dann die Leitung...
... - erleben was verhindert.
"Grenzen gabs gestern" - heute gibts Verhinderungen.
Benutzeravatar
Nenunikat
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 584
Registriert: 24.07.2007 17:05
Wohnort: 01665 Diera-Zehren

Re: Ich könnt ko.....

Beitragvon governet » 01.03.2013 19:50

Müsste dann nicht auch die Telefonleitung beeinträchtigt werden.

@nur380 war das bei dir der Fall?
Gruß Governet
KEIN DSL - WAS NUN?
Ratgeber für DSL Initiativen
Breitband-Alternativen
Regionale Foren für mit DSL Unterversorgte Orte
Du möchtest geteilt.de verlinken? Hier gehts lang: Links zu geteilt.de
kein-dsl.de "Breitband für alle" ist kommerziell und vertritt keine Interessen, sondern nur den Mammon
Benutzeravatar
governet
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 4256
Registriert: 01.03.2006 19:14
Wohnort: ???

Re: Leitungsabbrüche - Ich könnt ko.....

Beitragvon nur380 » 02.03.2013 00:44

Ausser kurz nach der DSL-RAM Schaltung, als es eine Störung auf der Telefonseite gab, ist mir nie aufgefallen, dass die Telefonleitung beeinträchtigt war, nur, dass es halt wirklich "sehr analog" klingt ... aber konstant!
(ist halt ein Unterschied im Vergleich zur IP-Telefonie)

WO diese Probleme ihre Quelle haben wird schwer einzukreisen sein .... die letzten Meter vorm Haus sind meiner Meinung kaum die Ursache, da es hier komplett unterirdisch bis unters Haus läuft und dann an den "Übergabepunkt".

Im ONLINEKOSTEN-Forum haben auch andere von diesem Phänomen berichtet, .... ohne dass es zu einer Lösung kam. So eine Schwachstelle aufzuspüren ist halt eine aufwändige Angelegenheit ..... solange keiner den Regentanz macht ... :lol:

Persönlich vermute ich eine Stelle oberirdisch ... z.B irgend ein Verteilerkasten, da es in meinem Fall sehr Zeitnah mit (starken) Niederschlag zusammenhing. Grob gesagt, ... eine Stunde nach dem Regen war die Angelegenheit durch!
(Ich möchte aber betonen, dass das von mir nur unprofessionell vermutet ist, sowas können bestimmt auch Profis nur schwer bändigen)

Unterm Strich denke ich mal, dass das ein Problem "schwacher" Leitungen ist. Da mein DSL sowieso schon aus dem letzten Loch pfiff, reicht eine kleine "Störung" und der Datenstrom stottert.....
:cry:
380 --> RAM2000 --> LTE 50 Mbit --> LTE 100 Mbit
nur380
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 97
Registriert: 16.04.2011 19:04

Re: Leitungsabbrüche - Ich könnt ko.....

Beitragvon Nenunikat » 02.03.2013 10:52

So ein "Wasserproblem" muss ja nicht gleich zum Ausfall aller Dienste führen.
Ggf. ist die Störung nur so stark, dass dass sie sich eher auf die Dienste auswirkt, die empfindlicher gegenüber Störungen sind.
Mal etwas laienhaft gesehen:
Je digitaler (wenn da keine Fehlerüberwachung mehr ausgleichend eingreifen kann), desto empfindlicher:
Wenn einmal der digitale "Faden" weg ist, ist der Sync auch weg -> Resync.
Bei der Sprache führt es dann ggf. "nur" zu Störungen.
So ein Fehlersuche kann schon mal "die Suche der Stecknadel im Heuhaufen" werden...
... - erleben was verhindert.
"Grenzen gabs gestern" - heute gibts Verhinderungen.
Benutzeravatar
Nenunikat
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 584
Registriert: 24.07.2007 17:05
Wohnort: 01665 Diera-Zehren

Re: Leitungsabbrüche - Ich könnt ko.....

Beitragvon HeinzHaraldF » 02.03.2013 13:46

Der Twitter-Account telekom-hilft hat die abgeschlossene Störungsmeldung aufgegriffen und selbst ein Ticket aufgemacht. Auch bei dieser etwas tiefer angelegten Recherche kam nichts heraus, da der Fehler weg war.
Als ich am Mittag wieder nach Hause kam konnte ich feststellen, dass die Resyncs in der Nacht zwischen 21.00 Uhr und 01.00 Uhr wieder aufgetreten sind 40-60/h. Die Bandbreite war aktuell auch wieder halbiert. Jetzt habe ich den Regler "Erkennung von Funkstörungen (RFI)" auf maximale Störsicherheit, die anderen beiden auf maximale Performance. Jetzt läuft es wieder, mal sehen wie lang. :(
Regen gab es da glaube ich nicht. Der letzte Techniker am Telefon tippte auf einen externen Störer.

Meine Dämpfung ist "gar nicht so schlecht" 25,4 dB laut Orka bei 3300 m Leitungsweg. Fritzbox sagt 33 db down, 22 dB up. Techniker hat gemessen 33 db / 22,4 dB.
Mitglied bei "geteilt.de e.V."
--------------------------------------------------------------------------------------------
Telekom Hybrid Tester mit bis zu 100 Mbit/s Down und 40 Mbit/s Up, bei Last aber nur 6 / 1
1x Call & Surf Comfort Plus IP, Annex J 8,2/2,4 Mbit/s, 25,47 dB (erweitert zu Hybrid)
1x O² DSL M, mit 0,384 Mbit/s (abgeschaltet)
Benutzeravatar
HeinzHaraldF
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 1525
Registriert: 22.10.2009 23:47
Wohnort: Hessisch Oldendorf

Re: Leitungsabbrüche - Ich könnt ko.....

Beitragvon nur380 » 02.03.2013 15:14

Um noch mal zu betonen:
Probleme machte meine Leitung IMMER .... gewissermaßen regelmäßig unregelmäßig .... :cry:

Aber, wenn es stark regnete, dann stieg die Problemwahrscheinlichkeit extreeeem an!!!!!

Interessant ist, dass "unsere" Leitungsprobleme anscheinend nicht synchron laufen.
Auf meiner (ungenutzten) DSL Leitung stieg die (nichtbehebbare) Fehlerrate gestern gegen 18 Uhr auf über 41000 (!!!!) an .... nach einem resync war dann zunächst wieder "ruhe".

Da wir ja unterschiedliche Leitungswege haben, ist das nicht ganz überraschend. Tollkühn hätte ich jetzt behauptet, dass die Problemquelle in der Nähe sein muss und nicht im HVT Weibeck, .... denn dann müßten wir eiiiiigentlich absolut synchrone Probleme haben .... :?:

Auch interessant, die Dämpfungswerte. Es gibt immer so eine Faustformel UP- plus DOWN-Wert geteilt durch zwei trifft den "echten" Wert ganz gut.
Passt bei dir ja erstaunlich gut mit dem gemessenen Wert.
Sind die Werte bei dir in der 7270 und 7390 gleich? Bei mir zeigte er damals auf der 72er im UP 6dB mehr an ... aber die (angezeigte) "Kapazität" war mehr als 50% höher :o
380 --> RAM2000 --> LTE 50 Mbit --> LTE 100 Mbit
nur380
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 97
Registriert: 16.04.2011 19:04

Nächste

Zurück zu DSL

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron