Outdoor DSLAM der Telekom warum meist nur ADSL2+

Berichte, Anbieter, Erfahrungen und Fragen zu A-DSL, A-DSL2, S-DSL, V-DSL, xDSL

Re: Outdoor DSLAM der Telekom warum meist nur ADSL2+

Beitragvon Dino75195 » 17.04.2013 21:07

hmm OK :D dann baut mal eine ein... :mrgreen:
Fritz Box 7362 SL
Vodafone VDSL Vectoring mit 100 Mbit/s (Danke Telekom das es so lange gedauert hat)
Intel Xeon E3-1230V2, 4x 3.30GHz 16 GB RAM 24" TFT

Initiative für
"Schnelleres DSL in Weichs und allen Ortsteilen"
http://www.dsl-weichs.de (Webseite inzwischen abgeschalten)
DSL 16000 ist in Weichs verfügbar seit 20.6.2011
Benutzeravatar
Dino75195
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 1922
Registriert: 17.09.2007 20:52
Wohnort: 85235 Odelzhausen

Re: Outdoor DSLAM der Telekom warum meist nur ADSL2+

Beitragvon rezzler » 18.04.2013 06:40

Dino75195 hat geschrieben::roll: ein paar sind schon dabei, die Internet nutzen können und die auch gerne die Geschwindigkeit hätten,
aber den meisten geht es um 5-10 Euro pro Monat die gespart werden...

Sparfüchse...

Zugegeben: Warum sollte man auch mehr Geld für Mehrleistung bezahlen, die man momentan nicht braucht?

KorbanDallas hat geschrieben:Darf ich Salz in die Wunde streuen, es werden nur noch VDSL Karten verbaut ^^

Wie? Keine ADSL-Karten mehr? Hab ich bis jetzt noch nicht gesehen, würde mich aber wundern bzw. sogar den VDSL-Bedarf widersprechen. Zumal so eine ADSL-Karte ja auch noch 24 bis 48 Ports mehr hat als eine VDSL-Karte.
Reinhard Schneider
Vorstandsmitglied & Kassierer im Bundesverband Initiative gegen digitale Spaltung -geteilt.de- e.V.

16.000/2.000 über WLAN von lokalem Anbieter, Telefon weiterhin über Telekom-Kupfer
Zweitwohnsitz mit VDSL25
Benutzeravatar
rezzler
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 1518
Registriert: 26.10.2009 20:20
Wohnort: 07338 Landsendorf

Re: Outdoor DSLAM der Telekom warum meist nur ADSL2+

Beitragvon KorbanDallas » 18.04.2013 16:26

Das ist ja auch erst ab derzeit, die VDSL LC sind abwarts kompatibel.
KorbanDallas
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 206
Registriert: 12.03.2013 19:43

Re: Outdoor DSLAM der Telekom warum meist nur ADSL2+

Beitragvon rezzler » 18.04.2013 20:13

KorbanDallas hat geschrieben:Das ist ja auch erst ab derzeit, die VDSL LC sind abwarts kompatibel.

Darf man fragen, was deine Quelle ist? :)

Das VDSL abwärtskompatibel ist ist schon klar. Aber dennoch gibts ja weniger Ports pro Karte. Da muss die Telekom den Bedarf ja ganz schön hoch einschätzen.
Reinhard Schneider
Vorstandsmitglied & Kassierer im Bundesverband Initiative gegen digitale Spaltung -geteilt.de- e.V.

16.000/2.000 über WLAN von lokalem Anbieter, Telefon weiterhin über Telekom-Kupfer
Zweitwohnsitz mit VDSL25
Benutzeravatar
rezzler
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 1518
Registriert: 26.10.2009 20:20
Wohnort: 07338 Landsendorf

Re: Outdoor DSLAM der Telekom warum meist nur ADSL2+

Beitragvon KorbanDallas » 19.04.2013 15:35

Das hat nichts mit Bedarf zu tun, sondern weil alle dann af VDSL Karten geschaltet werden, egal was möglich ist.
KorbanDallas
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 206
Registriert: 12.03.2013 19:43

Re: Outdoor DSLAM der Telekom warum meist nur ADSL2+

Beitragvon rezzler » 19.04.2013 16:48

KorbanDallas hat geschrieben:Das hat nichts mit Bedarf zu tun, sondern weil alle dann af VDSL Karten geschaltet werden, egal was möglich ist.

Klar, aber es ist doch ein Verschenken von Geld, wenn man VDSL-Ports mit schnödem ADSL-Kunden belegt. Eben weil auf einer Karte weniger VDSL als ADSL-Ports sind. Aber vielleicht werden die VDSL-Karten durch die erhöhte Abnahme und die Möglichkeit, ohne Technikerbesuch von ADSL auf VDSL umschalten zu können auch schon wieder rentabel.
Reinhard Schneider
Vorstandsmitglied & Kassierer im Bundesverband Initiative gegen digitale Spaltung -geteilt.de- e.V.

16.000/2.000 über WLAN von lokalem Anbieter, Telefon weiterhin über Telekom-Kupfer
Zweitwohnsitz mit VDSL25
Benutzeravatar
rezzler
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 1518
Registriert: 26.10.2009 20:20
Wohnort: 07338 Landsendorf

Re: Outdoor DSLAM der Telekom warum meist nur ADSL2+

Beitragvon KorbanDallas » 19.04.2013 17:08

So viel Unterschied zwischen ADSL und VDSL Karte im Preis wird es nicht geben.

Natürlich hast du recht das es so weniger Posts gibt. Aber glaubst du echt das jetzt auf einmal alle Kunden am KVz auf DSL umschwenken?
Wenn jetzt sagen wir 4 x 48 Ports verbaut werden, sind das 192 mögliche Kunden, eventuell werden dann noch 2 VDSL Karten nachgerüstet und wir sind bei 288 VDSL Ports am MSAN. So viele Kunden haben die wenigsten KVz in Deutschland, das kommt nur in Ballungsgebieten vor und auch hier gibt es Lösungen dafür.
KorbanDallas
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 206
Registriert: 12.03.2013 19:43

Re: Outdoor DSLAM der Telekom warum meist nur ADSL2+

Beitragvon rezzler » 19.04.2013 17:19

KorbanDallas hat geschrieben:So viel Unterschied zwischen ADSL und VDSL Karte im Preis wird es nicht geben.

Korrekt, aber die Kosten pro Port sind eben höher.

KorbanDallas hat geschrieben:Aber glaubst du echt das jetzt auf einmal alle Kunden am KVz auf DSL umschwenken?
Wenn jetzt sagen wir 4 x 48 Ports verbaut werden, sind das 192 mögliche Kunden, eventuell werden dann noch 2 VDSL Karten nachgerüstet und wir sind bei 288 VDSL Ports am MSAN.

Wenn du 6 Karten verbauen willst musst du aber schon die HiX 5630/G400 verbauen und hast dadurch mehr Platzbedarf im Gehäuse. Die 5625 können maximal 5 Line-Baugruppen. Interessant fände ich auch noch, ob die Telekom dann jetzt im Outdoor einen DSLAM und ein MSAN verbaut oder nur ein MSAN. Wäre es letzteres müsste man als Kunde ja auf einen IP-Tarif wechseln um schnelles Internet zu bekommen.

KorbanDallas hat geschrieben:So viele Kunden haben die wenigsten KVz in Deutschland, das kommt nur in Ballungsgebieten vor und auch hier gibt es Lösungen dafür.

Das mag so stimmen, aber es geht ja auch mal ein Port kaputt im Laufe der Zeit.
Reinhard Schneider
Vorstandsmitglied & Kassierer im Bundesverband Initiative gegen digitale Spaltung -geteilt.de- e.V.

16.000/2.000 über WLAN von lokalem Anbieter, Telefon weiterhin über Telekom-Kupfer
Zweitwohnsitz mit VDSL25
Benutzeravatar
rezzler
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 1518
Registriert: 26.10.2009 20:20
Wohnort: 07338 Landsendorf

Re: Outdoor DSLAM der Telekom warum meist nur ADSL2+

Beitragvon KorbanDallas » 19.04.2013 17:26

Nur noch MSAN
KorbanDallas
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 206
Registriert: 12.03.2013 19:43

Re: Outdoor DSLAM der Telekom warum meist nur ADSL2+

Beitragvon rezzler » 19.04.2013 17:32

KorbanDallas hat geschrieben:Nur noch MSAN

Auch ein interessantes "Druckmittel" um den Kunden zu IP zu bringen.
Reinhard Schneider
Vorstandsmitglied & Kassierer im Bundesverband Initiative gegen digitale Spaltung -geteilt.de- e.V.

16.000/2.000 über WLAN von lokalem Anbieter, Telefon weiterhin über Telekom-Kupfer
Zweitwohnsitz mit VDSL25
Benutzeravatar
rezzler
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 1518
Registriert: 26.10.2009 20:20
Wohnort: 07338 Landsendorf

Re: Outdoor DSLAM der Telekom warum meist nur ADSL2+

Beitragvon KorbanDallas » 19.04.2013 17:45

Was heißt denn Druckmittel... es gibt keine Alternative mehr.
KorbanDallas
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 206
Registriert: 12.03.2013 19:43

Re: Outdoor DSLAM der Telekom warum meist nur ADSL2+

Beitragvon Meester Proper » 19.04.2013 17:52

Laut meinen Infos sind auch DSLAMs mit iLTF-Linecards geplant.
Meester Proper
 

Re: Outdoor DSLAM der Telekom warum meist nur ADSL2+

Beitragvon rezzler » 19.04.2013 17:54

Meester Proper hat geschrieben:Laut meinen Infos sind auch DSLAMs mit iLTF-Linecards geplant.

Apple stellt Linecards her?

Was bedeutet denn "iLTF"?
Reinhard Schneider
Vorstandsmitglied & Kassierer im Bundesverband Initiative gegen digitale Spaltung -geteilt.de- e.V.

16.000/2.000 über WLAN von lokalem Anbieter, Telefon weiterhin über Telekom-Kupfer
Zweitwohnsitz mit VDSL25
Benutzeravatar
rezzler
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 1518
Registriert: 26.10.2009 20:20
Wohnort: 07338 Landsendorf

Re: Outdoor DSLAM der Telekom warum meist nur ADSL2+

Beitragvon KorbanDallas » 19.04.2013 18:12

Wäre die Frage was einen DSLAM zu einem MSAN macht.

iTLF wird benötigt, da keine Prüfung mehr möglich ist, da es ja keinen physikalischen Weg vom Amt bis zum Kunden gibt. Hierfür gab es Prüfports im Amt. Das fällt hier weg und muss dann zur Störungssuche auch weiter Richtung Kunde verlagert werden.
KorbanDallas
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 206
Registriert: 12.03.2013 19:43

Re: Outdoor DSLAM der Telekom warum meist nur ADSL2+

Beitragvon rezzler » 19.04.2013 18:23

KorbanDallas hat geschrieben:iTLF wird benötigt, da keine Prüfung mehr möglich ist, da es ja keinen physikalischen Weg vom Amt bis zum Kunden gibt. Hierfür gab es Prüfports im Amt. Das fällt hier weg und muss dann zur Störungssuche auch weiter Richtung Kunde verlagert werden.

Also das man die Leitungen dann auch messen kann? Das gibts doch aber auch bei Indoor-MSANs bereits? Ansonsten läuft das ja noch über die Vermittlungstechnik.
Reinhard Schneider
Vorstandsmitglied & Kassierer im Bundesverband Initiative gegen digitale Spaltung -geteilt.de- e.V.

16.000/2.000 über WLAN von lokalem Anbieter, Telefon weiterhin über Telekom-Kupfer
Zweitwohnsitz mit VDSL25
Benutzeravatar
rezzler
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 1518
Registriert: 26.10.2009 20:20
Wohnort: 07338 Landsendorf

VorherigeNächste

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu DSL

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron