Deutsche Telekom baut Breitbandnetz im LK Mittelsachsen aus

Re: Deutsche Telekom baut Breitbandnetz im LK Mittelsachsen

Beitragvon bru62 » 25.08.2014 18:39

Traurig. Hat man also die Hälfte des Landkreises mal einfach so abgeschrieben. Denn:
jsm hat geschrieben:Es liegt in der bekannten Natur der Dinge, dass letzteres eine Übergangslösung sein könnte
Das glaubt niemand. Es ist eine Dauerlösung. Kein Investor wird sich finden, da noch mal was zu tun, es sei denn, sehr viel Geld fließt. Daran zu glauben, ist m. E. auch nicht angezeigt.
jsm hat geschrieben: Ich werde bei Gelegenheit noch etwas in dem Thread "09306 Erlau (DSL-Verfügbarkeit)" dazu schreiben.
Danke.

Gruß
______________
bru62
ehemals 2. Vorsitzender des Bundesverbandes Initiative gegen digitale Spaltung -geteilt.de- e. V.

Diskriminierungsfreies "Breitband für alle" wird es nur geben, wenn Menschen sich dafür engagieren.
Benutzeravatar
bru62
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 5208
Registriert: 09.01.2006 06:30
Wohnort: 08058 Zwickau

Re: Deutsche Telekom baut Breitbandnetz im LK Mittelsachsen

Beitragvon jsm » 25.08.2014 21:25

bru62 hat geschrieben: Das glaubt niemand. Es ist eine Dauerlösung. Kein Investor wird sich finden, da noch mal was zu tun, es sei denn, sehr viel Geld fließt. Daran zu glauben, ist m. E. auch nicht angezeigt.
Nun ja, auch ich traue dem Frieden noch nicht wirklich. Aber ich habe den kompletten Artikel bei der Freien Presse online gefunden und darin steht:
"Das Projekt ist kein Flop. Wir sind weiter gekommen. Aber es gibt noch einige schwarze Löcher zu füllen", sagt Landrat Volker Uhlig (CDU) im Gespräch mit der "Freien Presse". Er kündigt an, dass mit einem weiteren Ausbauprojekt zu rechnen ist.


Der Landkreis oder auch einzelne Kommunen könnten die meisten LTE-versorgten Teile des abgeschlossenen Projektes (Ausbauziel: 2 MBit/s) nach dieser Richtlinie (Ausbauziel: 25 MBit/s) als "nicht versorgt" betrachten und sofort die nächsten Anträge nachschieben. Dazu bedarf es noch nicht einmal einer neuen Projektstudie, es müssten lediglich aus dem vorhandenen Dokument in einer Überarbeitung die mit VDSL versorgten Orte bzw. Ortsteile herausgestrichen werden. Wegen der Fördergrenze von maximal 5 Mio Euro wird man wohl mindestens 2 Anträge für den gesamten Landkreis benötigen, oder die Komunen müssten die Förderanträge stellen.
Benutzeravatar
jsm
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 8
Registriert: 23.01.2008 23:28
Wohnort: 09306 Erlau OT Milkau

Vorherige

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Mittelsachsen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron