091.. Chemnitz, Telekom: Glasfaserausbau mit 200 MBit/s

091.. Chemnitz, Telekom: Glasfaserausbau mit 200 MBit/s

Beitragvon Gerd77 » 15.03.2012 14:08

In dieser Woche konnte man in einigen Medien über den geplanten Glasfaserausbau in Chemnitz lesen. In den nächsten zwei Jahren sollen für zahlreiche Chemnitzer Haushalte Anschlüsse mit 200 MBit/s zur Verfügung gestellt werden. Der Ausbau soll durch das Unternehmen "eins energie in sachsen" erfolgen und die Vermarktung durch die Telekom. Hier ein Link zur kompletten Meldung:
http://www.onlinekosten.de/news/artikel ... r-Chemnitz

eins energie hat über die eigene Website eine Liste der anschließbaren Häuser veröffentlicht:
http://www.eins-energie.de/ueber-eins/n ... e-objekte/
Dort kann man die Liste (als PDF-Datei) öffnen und sich über die derzeit geplanten Anschlussmöglichkeiten informieren.

Anmerkung dazu: Erstmals werden hier auch Straßenzüge als anschließbar genannt, wo derzeit aufgrund HYTAS-OPAL kein DSL möglich ist. Ein Hoffnungsschimmer, aber eben nur für Teile einer Großstadt...

gerd77
Benutzeravatar
Gerd77
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 53
Registriert: 27.11.2006 10:27
Wohnort: 09217 Burgstädt

Re: 091.. Chemnitz, Telekom: Glasfaserausbau mit 200 MBit/s

Beitragvon satzing » 15.03.2012 15:12

Gerd77 hat geschrieben:eins energie hat über die eigene Website eine Liste der anschließbaren Häuser veröffentlicht:
http://www.eins-energie.de/ueber-eins/n ... e-objekte/
Dort kann man die Liste (als PDF-Datei) öffnen und sich über die derzeit geplanten Anschlussmöglichkeiten informieren.

Anmerkung dazu: Erstmals werden hier auch Straßenzüge als anschließbar genannt, wo derzeit aufgrund HYTAS-OPAL kein DSL möglich ist. Ein Hoffnungsschimmer, aber eben nur für Teile einer Großstadt...

gerd77

Das hab ich auch gerade festgestellt, Bernsdorfer Str. Z.Bsp.! Interessant sind auch die ganzen Zustimmungen, welche schon vorliegen.
Benutzeravatar
satzing
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 293
Registriert: 31.05.2008 15:50
Wohnort: 09496 Marienberg / Satzung

Re: 091.. Chemnitz, Telekom: Glasfaserausbau mit 200 MBit/s

Beitragvon spokesman » 15.03.2012 23:49

Sehr, sehr interessant, könnt ihr in Erfahrung bringen ob a) ein Überbau erfolgt ist und b) wenn (a) nicht zutrifft, welche Hersteller hier die Technik (alt) und Technik (neu) geliefert haben?

Als Gedanke/Erinnerung:
stanleys hat geschrieben:Doch das geht. Es scheitert am Willen und den dann fehlenden Fördergeldern für die T.
Man kann mit den bestehenden Reservefasern ein komplett neues GF-Netz parallel aufbauen/spleißen und mit belieber neuer Technik "bestücken".
Die bestehende Hytas-Netz wird wenig oder gar nicht berührt.
Alternativ bietet die Firma Keymile (ehemals Ke als Hersteller von Hytas) einen Upgrade-Pfad für das bestehende Netz an.
Bsp --> http://www.keymile.com/de/press_events/ ... e_880.html
Keymile ist bei der T aber gerade nicht mehr strategischer H&H-Lieferant.
Bei der von Nenunikat (hoffentlich) gemeinten vorwiegend problematischen Hytas94/95-Variante sind die Anschlüsse viel kleinteiliger.
Also entweder die FTTB-Variante mit ONT/SU oder ONU-B im GEHRA oder die FTTC-Variante mit ONT-S/U (KVz92-Säule/Unterflur) "unmittelbar" vor der Haustür mit abgesetzter SU im Gebäude.
http://www.training.telekom.de/internet ... 000_03.pdf (Seite 112ff)

oder diese Diskussion enthält einige Infos über das mögliche Projekt, daher meine Fragen..
______________
spokesman
ehemals 1. Vorsitzender des Bundesverbandes Initiative gegen digitale Spaltung -geteilt.de- e.V.
aktuell Liquidator des „geteilt.de e.V.“
Benutzeravatar
spokesman
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 5772
Registriert: 17.11.2007 01:48
Wohnort: 07422 Saalfelder Höhe

Re: 091.. Chemnitz, Telekom: Glasfaserausbau mit 200 MBit/s

Beitragvon bru62 » 10.06.2012 17:18

Am 08.06.2012 berichtet die Sächsische Zeitung über das Projekt. Demnach sollen ab 2013 60.000 Haushalte angeschlossen werden. eins energie (Die ehemaligen Stadtwerke) investiert dafür 35 Mio Euro. Die Kupferkabel werden durch Glasfaserleitungen ersetzt, die "durch Steigleitungen oder Schächte in die Wohnungen verlegt" werden.

Gruß
______________
bru62
ehemals 2. Vorsitzender des Bundesverbandes Initiative gegen digitale Spaltung -geteilt.de- e. V.

Diskriminierungsfreies "Breitband für alle" wird es nur geben, wenn Menschen sich dafür engagieren.
Benutzeravatar
bru62
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 5208
Registriert: 09.01.2006 06:30
Wohnort: 08058 Zwickau

Re: 091.. Chemnitz, Telekom: Glasfaserausbau mit 200 MBit/s

Beitragvon Nasenbaer » 24.09.2012 09:09

Hier wird kein Kupfer ersetzt, das bleibt wo es ist.
Eins baut ein komplett neues, eigenes Netz, welches dann von der Telekom vermarktet wird.
Als Technik kommt hier ein passives Netz rein, basierend auf Koppler. (32 Teilnehmer auf einer Faser mit ca. 2,5 Gigabit)
MfG Nasenbaer
Benutzeravatar
Nasenbaer
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 191
Registriert: 22.11.2006 12:21
Wohnort: 08352 Markersbach

Re: 091.. Chemnitz, Telekom: Glasfaserausbau mit 200 MBit/s

Beitragvon bru62 » 05.03.2015 16:54

Laut einem Bericht der Freien Presse vom 24.02.2015 wird aus den Stadtrandlagen Klage laut, bei der Versorgung schlicht vergessen zu werden. So wird ein Bürger aus Schönau zitiert, dessen Wohnung in der Zeppelinstraße in Schönau nicht versorgt wird, weil die Telekom dort "noch keinen hohen Bedarf an Internet über Glasfaser" sieht. Deshalb bleibt es dort wohl bei Datenraten zwischen zwei und drei Mbit/s. Neben Schönau werden noch Stelzendorf, Reichenhain, Erfenschlag, Einsiedel, Klaffenbach und Wittgensdorf als besonders betroffene Stadtteile benannt. Man hoffe auf die Einlösung des Versprechens der Bundesregierung, bis 2018 eine "flächendeckende Grundversorgung" mit Bandbreiten über 50 Mbit/s zu erreichen. Ich glaube, sie sollten sich schon mal einen Hybrit-Router anschaffen. Alles andere wird ein frommer Wunsch bleiben. Zumindest sei die Stadtverwaltung dabei, in einem "Modellprojekt" Möglichkeiten zu finden, auch Stadtrandlagen mit schnellem Internet zu versorgen. Dabei hofft man auf Fördermittel aus Dresden.

Gruß
______________
bru62
ehemals 2. Vorsitzender des Bundesverbandes Initiative gegen digitale Spaltung -geteilt.de- e. V.

Diskriminierungsfreies "Breitband für alle" wird es nur geben, wenn Menschen sich dafür engagieren.
Benutzeravatar
bru62
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 5208
Registriert: 09.01.2006 06:30
Wohnort: 08058 Zwickau


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Chemnitz (KfS)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron