Vorsicht beim Skypen - Microsoft liest mit

Allgemeine Initiativen und Breitband Themen

Vorsicht beim Skypen - Microsoft liest mit

Beitragvon Dino75195 » 14.05.2013 12:30

Vorsicht beim Skypen - Microsoft liest mit
http://www.heise.de/newsticker/meldung/ ... 57620.html

Wow...

Ich dachte bis jetzt Skype wäre verschlüsselt und damit sicher...

Zitat heise.de:
Unser Fazit: Wer Skype benutzt, muss sich nicht nur damit einverstanden erklären, dass Microsoft alle übertragenen Daten quasi nach Belieben nutzt. Er muss davon ausgehen, dass dies tatsächlich geschieht und der Konzern auch nicht verrät, was genau er mit diesen Daten anstellt.
Quelle:
http://www.heise.de/newsticker/meldung/ ... 57620.html
Fritz Box Phone WLAN 7490 + TK Anlage
Telekom VDSL mit 50 Mbit/s (Danke Telekom das es so lange gedauert hat)
Intel Xeon E3-1230V2, 4x 3.30GHz 16 GB RAM 2x19" TFT

Initiative für
"Schnelleres DSL in Weichs und allen Ortsteilen"
http://www.dsl-weichs.de (Webseite inzwischen abgeschalten)
DSL 16000 ist in Weichs verfügbar seit 20.6.2011
Benutzeravatar
Dino75195
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 1919
Registriert: 17.09.2007 20:52
Wohnort: 85235 Odelzhausen

Re: Vorsicht beim Skypen - Microsoft liest mit

Beitragvon Annika » 02.09.2013 15:10

Ich glaube man kann heute wirklich nirgendwo mehr davon ausgehen das irgendwas sicher ist. Immer wieder erfährt man von irgendwelchen Abhörskandalen oder Ähnlichem. Andererseits könnte man auch sagen ich hätte nichts zu verbergen, mir dagegen geht es eigentlich ums Prinzip. Warum muss der Staat alle Gespräche mitanhören und so die privatsphäre des einzelnen verletzen. Manchmal kommt man sich diesbezüglich schon vor wie in einem Science Fiction Film welcher ja eigentlich die erfundene Zukunft beschreiben sollte.
Die Freiheit des einen hört da auf wo die Freiheit des anderen beginnt.
Benutzeravatar
Annika
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 7
Registriert: 26.08.2013 13:56
Wohnort: Köln

Re: Vorsicht beim Skypen - Microsoft liest mit

Beitragvon bru62 » 02.09.2013 17:44

Annika hat geschrieben:Andererseits könnte man auch sagen ich hätte nichts zu verbergen,
Ist das wirklich so? Ich finde, jeder hat was zu verbergen. Man nennt das Privatsphäre. Niemanden wird es behagen, vor anderen völlig gläsern zu sein. Und da rede ich noch nicht mal von den kleinen Verfehlungen, die wohl jeder sich ab und an leistet. Leider hat man kaum noch eine Wahl. Es sei denn, man zieht sich als Eremit in seine Einsamkeit zurück. Das kann mal wohl auch nicht ernsthaft anstreben. Umso wichtiger ist es, sich gegen derartige Angriffe auf das Private zur Wehr zu setzen. Regierungen, die kein Problem mit Schnüffeleien haben, gehören abgewählt.

Gruß
______________
bru62
ehemals 2. Vorsitzender des Bundesverbandes Initiative gegen digitale Spaltung -geteilt.de- e. V.

Diskriminierungsfreies "Breitband für alle" wird es nur geben, wenn Menschen sich dafür engagieren.
Benutzeravatar
bru62
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 5208
Registriert: 09.01.2006 06:30
Wohnort: 08058 Zwickau

Re: Vorsicht beim Skypen - Microsoft liest mit

Beitragvon lieschen » 09.01.2014 20:14

Alta ... das geht ja ab. Aber ich nutze Skype eh verdammt selten. naja solange die noch nicht alles abhorchen was man da quatscht ... man is ja auch nirgendswo mehr sicher was man tut und macht im netz.
lieschen
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 18
Registriert: 09.05.2013 15:53

Re: Vorsicht beim Skypen - Microsoft liest mit

Beitragvon spokesman » 09.01.2014 22:20

lieschen hat geschrieben:Aber ich nutze Skype eh verdammt selten. naja solange die noch nicht alles abhorchen was man da quatscht
sicher?

lieschen hat geschrieben:Alta ... das geht ja ab.
nachdem du einen Satz so begonnen hast würde ich demnächst mal nachschauen ob nicht deine Versicherungspolice gestiegen ist -,-

lieschen hat geschrieben:man is ja auch nirgendswo mehr sicher was man tut und macht im netz.
besonders nicht wenn man mit Freundeskreis, Verwandtschaft, Arbeitgeber und Co. bei facebook und Co. angemeldet ist und sich darüber austauscht. Die wenigsten Leute lesen die Nutzungsbedingungen und rechnen dann oben drauf was da wohl wirklich aus den eingegebenen Daten gemacht wird, leider.

bru62 hat geschrieben:Leider hat man kaum noch eine Wahl.

mindestens mal alle 4 Jahre du sagst es ja selbst:
bru62 hat geschrieben:Regierungen, die kein Problem mit Schnüffeleien haben, gehören abgewählt.

und das ist auch immer das was ich den Leute vorhalte, viele, viele Leute gehen nicht wählen mit den fadenscheinigsten Ausreden, naja und die anderen haben den Status Quo gewählt -,-

bru62 hat geschrieben:
Annika hat geschrieben:Andererseits könnte man auch sagen ich hätte nichts zu verbergen,

Ist das wirklich so? Ich finde, jeder hat was zu verbergen. Man nennt das Privatsphäre.
ich hab da letztens auf einer Maillingliste oder was das war gelesen, dass man Leute mit der Aussage "ich hab nicht zu verbergen" auffordern soll dir mal das Handy zu geben, du willst nur mal rumstöbern und vllt. den einen oder anderen Anruf tätigen oder SMS schreiben, an wen auch immer, mit welchem Inhalt auch immer..
______________
spokesman
ehemals 1. Vorsitzender des Bundesverbandes Initiative gegen digitale Spaltung -geteilt.de- e.V.
aktuell Liquidator des „geteilt.de e.V.“
Benutzeravatar
spokesman
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 5771
Registriert: 17.11.2007 01:48
Wohnort: 07422 Saalfelder Höhe

Re: Vorsicht beim Skypen - Microsoft liest mit

Beitragvon -Sebastian- » 24.03.2014 16:31

Zitat heise.de:
Unser Fazit: Wer Skype benutzt, muss sich nicht nur damit einverstanden erklären, dass Microsoft alle übertragenen Daten quasi nach Belieben nutzt. Er muss davon ausgehen, dass dies tatsächlich geschieht und der Konzern auch nicht verrät, was genau er mit diesen Daten anstellt.
Quelle:
http://www.heise.de/newsticker/meldung/ ... 57620.html

Das wundert mich jetzt nicht.

Erschreckend finde ich vor diesem Hintergrund jedoch, wie viele Unternehmen (auch in Deutschland) Skype für die interne Kommunikation nutzen. Was da besprochen wird, hört Microsoft dann ja dann vermutlich auch mit und nutzt es nach eigenem Gut­dün­ken.
-Sebastian-
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 8
Registriert: 21.03.2014 14:15

Re: Vorsicht beim Skypen - Microsoft liest mit

Beitragvon spokesman » 24.03.2014 18:40

auch hier kann dir nur zustimmen. Bezogen auf den Support bei Breitbandinternetanschlüssen finde ich es auch sehr, sehr merkwürdig wie viele Unternehmen Support über externe Infrastruktur wie facebook und Co. anbieten.

Ein Unternehmen wie die DTAG ist eigentlich immer gewillt ihren Support auswerten zu können, schnell kommt hier das Thema Big Data auf den Tisch. Wenn man jetzt Support über facebook betriebt frage ich mich wie man diese Daten effektiv auswerten möchte, dies geht wohl nur mit einer Zusammenarbeit mit facebook?.. vllt. hat da jemand eine Info..
Dem Kunden müsste hier eigentlich mitgeteilt werden, dass seine Anfrage einen Dritten, hier facebook, einbezieht und das geschriebene Wort nicht unbedingt deutschen Gesetzten unterliegt. Klar steht das alles in den facebook AGB's und Co. aber mal ehrlich, wie wenig Prozent der facebook-user haben sich das schon durchgelesen. Ähnliches kann man hier wohl auch nur über skype sagen, leider.
______________
spokesman
ehemals 1. Vorsitzender des Bundesverbandes Initiative gegen digitale Spaltung -geteilt.de- e.V.
aktuell Liquidator des „geteilt.de e.V.“
Benutzeravatar
spokesman
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 5771
Registriert: 17.11.2007 01:48
Wohnort: 07422 Saalfelder Höhe

Re: Vorsicht beim Skypen - Microsoft liest mit

Beitragvon Lillyo » 11.10.2016 22:40

Hatte ich nicht gewusst
Lillyo
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 3
Registriert: 11.10.2016 22:22

Re: Vorsicht beim Skypen - Microsoft liest mit

Beitragvon moron » 23.12.2016 17:34

wenn es darum ging, wäre es ja sinnlos überhaupt was zu nutzen
moron
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 3
Registriert: 11.11.2016 12:14

Re: Vorsicht beim Skypen - Microsoft liest mit

Beitragvon Einomalie » 05.05.2017 14:06

Microsoft liest mit, also das ist ja etwas überspitzt ausgedrückt. Natürlich ahben sie einen gewissen Zugriff, sie entwickeln die Software ja auch.

verschlüsselt sind die Nachrichten ja dennoch gegen Dritte
Einomalie
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 5
Registriert: 04.04.2017 10:36


Zurück zu Sonstiges

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste