Stromverbrauch AON vs. PON

Berichte, Anbieter, Erfahrungen und Fragen zu FTTx, VDSL, OPAL, HYTAS

Stromverbrauch AON vs. PON

Beitragvon spokesman » 13.03.2010 20:00

UnserNetz - der Dorfcarrier stellt eine interessante Frage in den Raum, welche Glasfasernetze mehr Strom verbrauchen, die aktiven oder passiven?
Anhand eines Beispieles mit 3.500 Ports kosteten die aktiven fast 17.000€ im Jahr, die passiven ledigich 5.300€ im Jahr. Die Ersteller dieser Berechnung bitten um weitere Erfahrungswerte.

Wenn sich die Rechnung mit weiteren Beispielen belegen lässt, könnte man denken GPON Projekte wären auf lange Sicht günstiger. Ich denke Aufgrund der schwachen Skalierbarkeit derartiger Netze wird man im aktiven Bereich auf dauer günstiger fahren.
______________
spokesman
ehemals 1. Vorsitzender des Bundesverbandes Initiative gegen digitale Spaltung -geteilt.de- e.V.
aktuell Liquidator des „geteilt.de e.V.“
Benutzeravatar
spokesman
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 5772
Registriert: 17.11.2007 01:48
Wohnort: 07422 Saalfelder Höhe

Re: Stromverbrauch AON vs. PON

Beitragvon rezzler » 14.03.2010 18:54

Diese Sichtweise wurde bisher ja so ziemlich gar nicht beachtet.

Klar, sehr viel mehr aktive Ports brauchen auch sehr viel mehr Strom ;)
Kennt Netzwerktechnik eigentlich sowas wie einen "Idle"-Modus?
Was passiert auf einer GF, wenn keine Daten übertragen werden?

Wäre ein "aktiver" Splitter (alias Ethernet-Switch?) evtl. eine Abhilfe?
Reinhard Schneider
Vorstandsmitglied & Kassierer im Bundesverband Initiative gegen digitale Spaltung -geteilt.de- e.V.

16.000/2.000 über WLAN von lokalem Anbieter, Telefon weiterhin über Telekom-Kupfer
Zweitwohnsitz mit VDSL25
Benutzeravatar
rezzler
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 1518
Registriert: 26.10.2009 20:20
Wohnort: 07338 Landsendorf


Zurück zu Glasfaser

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron