Flatrate unrentabel

Berichte, Anbieter, Erfahrungen und Fragen zu Mobilfunk (GPRS, EDGE, UMTS, LTE), WiMAX, WLAN, Richtfunk usw.

Re: Flatrate unrentabel

Beitragvon bkt » 23.11.2010 21:49

Der kleine aber feine Unterschied ist, dass das Einziehen der Frequenzen bei Wimax nicht wirklich weh tut, denn die waren für nix weiter gedacht als für den Versteigerungszweck. Es gibt dafür keine lukrativere Verwendung.

Das ist bei den LTE-Frequenzen ein wenig anders. Damit haben die Anbieter noch einiges vor, was aber erst zulässig ist, wenn sie ihre Hausaufgaben gemacht haben.
Wenn die BNetzA diese Frequenzen wieder einziehen würde, sind etliche lukrative Modelle "für die Tonne".
Ich glaube nicht, dass die Mobilfunkanbieter es darauf anlegen wollen.
Aber wie gesagt, das ist eine Glaubensfrage ;-)
Das Denkbare diskutieren, das Machbare realisieren.
Mitarbeit im Bundesverband "Initiative gegen digitale Spaltung - geteilt.de e.V." ist machbar, seit dem 12. März 2011
-----
Alle Beiträge geben ausschliesslich die persönliche Meinung des Verfassers wieder (GG Art. 5) und sind Dritten nicht zuzurechnen
Benutzeravatar
bkt
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 2065
Registriert: 13.03.2010 21:19
Wohnort: Thüringen

Re: Flatrate unrentabel

Beitragvon essig » 23.11.2010 22:14

bkt hat geschrieben:Der kleine aber feine Unterschied ist, dass das Einziehen der Frequenzen bei Wimax nicht wirklich weh tut

was für ein argument

bkt hat geschrieben:Ich glaube nicht, dass die Mobilfunkanbieter es darauf anlegen wollen. Aber wie gesagt, das ist eine Glaubensfrage

das passiert doch gerade, bekommst du das wirklich nicht mit?
H E L F E N | I N H A L T

GETEILT.DE - WIE GEHT ES WEITER?
Benutzeravatar
essig
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 7348
Registriert: 26.10.2005 08:00
Wohnort: 99869 Mühlberg

Re: Flatrate unrentabel

Beitragvon bkt » 23.11.2010 23:20

essig hat geschrieben:bekommst du das wirklich nicht mit?

Ich bekomme mit, dass der Ausbau im vollen Gange ist.

Über ungelegte Eier gackern wir, wenn sie da sind ;-)
Das Denkbare diskutieren, das Machbare realisieren.
Mitarbeit im Bundesverband "Initiative gegen digitale Spaltung - geteilt.de e.V." ist machbar, seit dem 12. März 2011
-----
Alle Beiträge geben ausschliesslich die persönliche Meinung des Verfassers wieder (GG Art. 5) und sind Dritten nicht zuzurechnen
Benutzeravatar
bkt
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 2065
Registriert: 13.03.2010 21:19
Wohnort: Thüringen

Re: Flatrate unrentabel

Beitragvon essig » 24.11.2010 00:36

bkt hat geschrieben:Ich bekomme mit, dass der Ausbau im vollen Gange ist.

und zwar an allen beliebigen standorten egal ob prio 1, 2 oder 3. aber okay, warten wir ab.
H E L F E N | I N H A L T

GETEILT.DE - WIE GEHT ES WEITER?
Benutzeravatar
essig
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 7348
Registriert: 26.10.2005 08:00
Wohnort: 99869 Mühlberg

Re: Flatrate unrentabel

Beitragvon Nenunikat » 24.11.2010 13:40

bkt hat geschrieben:Der kleine aber feine Unterschied ist, dass das Einziehen der Frequenzen bei Wimax nicht wirklich weh tut, denn die waren für nix weiter gedacht als für den Versteigerungszweck. Es gibt dafür keine lukrativere Verwendung.
...

Sind die für die Wimax-Nutzung vergebenen Frequenzen technisch wirklich nur für Wimax nutzbar und nicht auch für andere Zwecke?
Bringt eine erneute Versteigerung für andere Zwecke kein Geld ein und bedeutet einen Verlust für diejenigen, welche die Frequenzen bisher ersteigert hatten?
(Dass die Versorgung der Städte mit LTE über die neuen Frequenzen den Mobilfunk-Anbietern wichtig ist und sie dieses Ziel sich nicht verbauen wollen, ist mir schon klar. Wie ernst sie die Vorgaben nehmen, wird man sehen müssen.)
...
Nebenbei sollte nicht vergessen werden, dass nur 90 % der weißen Flecken bis 2015 über die DD-Frequenzen zu versorgen sind.
Also selbst wenn alle Vorgaben eingehalten werden, kann man sich schon fast sicher sein, dass da weiße Flecken übrig bleiben.
Wo die Bundesregierung und das BMWi da außerdem die Gewissheit hernehmen, dass es ab Mitte 20111 keine weißen Flecken geben soll, ist mir ein Rätsel - außer man setzt dann einfach auf SAT ...
... - erleben was verhindert.
"Grenzen gabs gestern" - heute gibts Verhinderungen.
Benutzeravatar
Nenunikat
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 584
Registriert: 24.07.2007 17:05
Wohnort: 01665 Diera-Zehren

Re: Flatrate unrentabel

Beitragvon essig » 24.11.2010 14:02

Nenunikat hat geschrieben:(Dass die Versorgung der Städte mit LTE über die neuen Frequenzen den Mobilfunk-Anbietern wichtig ist und sie dieses Ziel sich nicht verbauen wollen, ist mir schon klar. Wie ernst sie die Vorgaben nehmen, wird man sehen müssen.)

selbst wenn die mobilfunker den ländlichen raum gar nicht versorgen würden dürften sie LTE in ballungsräumen anbieten, nur eben nicht mit frequenzen aus der DD aber das hat man ja eh nicht vorgehabt. in städten wird man höhere leistungsstärkere (LTE urban z.b. mit 2,6 ghz) einsetzen. es ist also weitgehend unerheblich was man im ländlichen raum macht, zeichnet sich ja auch gerade ab.
H E L F E N | I N H A L T

GETEILT.DE - WIE GEHT ES WEITER?
Benutzeravatar
essig
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 7348
Registriert: 26.10.2005 08:00
Wohnort: 99869 Mühlberg

Re: Flatrate unrentabel

Beitragvon bkt » 25.11.2010 00:31

essig hat geschrieben:selbst wenn die mobilfunker den ländlichen raum gar nicht versorgen würden dürften sie LTE in ballungsräumen anbieten, nur eben nicht mit frequenzen aus der DD aber das hat man ja eh nicht vorgehabt. in städten wird man höhere leistungsstärkere (LTE urban z.b. mit 2,6 ghz) einsetzen. es ist also weitgehend unerheblich was man im ländlichen raum macht, zeichnet sich ja auch gerade ab.


Richtig. Die Auflagen betreffen nur das 800er Frequenzband. Deshalb meint ja E-Plus auch frohlocken zu können, da die erstens bei der Versteigerung viel Geld gespart haben und zweitens völlig Auflagenbefreit drauflosbauen können und nichtmal das Risiko von Störungen benachbarter Technologien haben.
Das Denkbare diskutieren, das Machbare realisieren.
Mitarbeit im Bundesverband "Initiative gegen digitale Spaltung - geteilt.de e.V." ist machbar, seit dem 12. März 2011
-----
Alle Beiträge geben ausschliesslich die persönliche Meinung des Verfassers wieder (GG Art. 5) und sind Dritten nicht zuzurechnen
Benutzeravatar
bkt
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 2065
Registriert: 13.03.2010 21:19
Wohnort: Thüringen

Re: Flatrate unrentabel

Beitragvon essig » 25.11.2010 10:21

es gibt aber leider noch zu viele die glauben man müsse erst den ländlichen raum versorgen ehe man mit LTE in die städte darf, was natürlich quatsch ist. bei manchen setzten ganze strategien auf diesen trugschluss. "zum glück" haben es die mobilfunkunternehmen bereits vor der vergabe durchschaut.
H E L F E N | I N H A L T

GETEILT.DE - WIE GEHT ES WEITER?
Benutzeravatar
essig
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 7348
Registriert: 26.10.2005 08:00
Wohnort: 99869 Mühlberg

Re: Flatrate unrentabel

Beitragvon rezzler » 28.11.2010 14:43

bkt hat geschrieben:Richtig. Die Auflagen betreffen nur das 800er Frequenzband. Deshalb meint ja E-Plus auch frohlocken zu können, da die erstens bei der Versteigerung viel Geld gespart haben und zweitens völlig Auflagenbefreit drauflosbauen können und nichtmal das Risiko von Störungen benachbarter Technologien haben.


Naja, e-plus und Netzausbau.... ;)
Reinhard Schneider
Vorstandsmitglied & Kassierer im Bundesverband Initiative gegen digitale Spaltung -geteilt.de- e.V.

16.000/2.000 über WLAN von lokalem Anbieter, Telefon weiterhin über Telekom-Kupfer
Zweitwohnsitz mit VDSL25
Benutzeravatar
rezzler
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 1518
Registriert: 26.10.2009 20:20
Wohnort: 07338 Landsendorf

Vorherige

Zurück zu Funk

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron