Telekomiker

Berichte, Anbieter, Erfahrungen und Fragen zu A-DSL, A-DSL2, S-DSL, V-DSL, xDSL

Telekomiker

Beitragvon seersucker » 17.05.2008 16:14

Hallo leutz, hier mal die Erfahrung die ich heute bei T-Com gemacht habe.... ich wollte zu 1&1 wechseln und da mein Call&Surf Comfort am 11.10.2008 ausläuft, wollte ich mich mal nach den Kündigungsfristen erkundigen und hab also 0883301000 gewählt und der Dame mitgeteilt, dass ich gerne meinen Call&Surf Comfort Tarif kündigen würde und ich bräuchte noch ein paa Infos zu den Kündigungsfristen und was die Dame mir dann erzählte, haute mich vollkommen aus den Schuhen.... Liebe Frau... Ihr Vertrag läuft noch bis August 2009... Wie bitte...ich also nochmal nachgefragt und gesagt kann nicht sein, laut meinen Unterlagen läuft der Vertrag im Oktober 08 aus... Sie wieder: Tja Sie haben doch Ihren Call&Surf Comfort Tarif im August 2007 in einen Call&Surf Comfort Tarif (2) umstellen lassen und somit haben Sie wieder eine Vertragslaufzeit von zwei Jahren... ich hab was gemacht????????????????? Ich wieder: ne gute Frau das muss ein Irrtum sein, ich habe der Telekom niemals diesen Auftrag erteilt. Sie: doch haben Sie... Ich: nein hab ich nicht... und Sie machen bitte das Ganze ganz schnell wieder rückgängig. Sie: nein mach ich nicht.. Ich: ich werde Anzeige erstatten wegen Betruges.. Sie: tun Sie das doch und....klatsch den Hörer einfach aufgelegt. Ich habe nun den "netten" Herren folgende Mail geschrieben:

Sehr geehrte Damen und Herren,

wie ich heute von Ihrer Mitarbeiterin Frau Jxxxxx (falls diese Dame mir überhaupt ihren richtigen Namen genannt hat) erfuhr, habe ich angeblich im August 2007 meinen Call&Surf Comfort Tarif auf Call&Surf Comfort Plus umstellen lassen. Ich weise hiermit ausdrücklich darauf hin, dass ich diesen Auftrag nie erteilt habe und komischerweise auch nie eine Auftragsbestätigung von Ihnen erhalten habe. Wäre dies der Fall gewesen, dann hätte ich diesen Auftrag sofort stornieren lassen. Wahrscheinlich wollte sich wiedermal eine Callcenter Tante eine Provision verdienen und die Telekom ihrerseits einfach mal wieder einen Kunden noch länger an sich binden. Ich widerrufe diesen Auftrag, den ich wie gesagt nie erteilt habe und fordere Sie höflichst auf, mich wieder in den alten Tarif Call&Surf Comfort zurück zu stufen. Dieser Tarif läuft am 11.10.2008 aus und Sie können davon ausgehen, dass ich dann auch diesen zum gegebenen Zeitpunkt kündigen werde. Ich weise Sie wohlweislich darauf hin, sollte ich bis heute abend von Ihnen, im Bezug auf die Zurückstufung in den alten Tarif, der am 11.10.2008 ausläuft, keine positive Antwort erhalten haben, werde ich gleich morgen Anzeige bei der Polizei wegen Betruges erstatten, so wie die Verbraucherschutzzentralen es auch anraten.

Mit feundlichen Grüsse


Das ist doch eine Frechheit sondergleichen.. ich habe niemals einen solchen Auftrag erteilt. Ist noch jemandem das passiert?
Dämpfung 51,93 db - seit Mai 08 DSL 768
Benutzeravatar
seersucker
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 77
Registriert: 30.05.2006 22:22
Wohnort: 54552 Schalkenmehren/Eifel

Re: Telekomiker

Beitragvon Viro » 17.05.2008 18:24

Das ist doch eine Frechheit sondergleichen.. ich habe niemals einen solchen Auftrag erteilt. Ist noch jemandem das passiert?

1000den. Diese Vorgehensweise ist bekannt und wird gern praktiziert. Bei genügend Druck deinerseits und vor allem Ausdauer hast du eine gute Erfolgschance.
Es gibt schon genug Spaltung!
- - geteilt.de - -
Initiative gegen digitale Spaltung
Benutzeravatar
Viro
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 1557
Registriert: 30.09.2006 23:19
Wohnort: ???

Re: Telekomiker

Beitragvon seersucker » 17.05.2008 18:44

Viro hat geschrieben:
1000den. Diese Vorgehensweise ist bekannt und wird gern praktiziert. Bei genügend Druck deinerseits und vor allem Ausdauer hast du eine gute Erfolgschance.


Macht es denn auch Sinn Anzeige zu erstatten? Ich hab den Auftrag definitiv nicht erteilt und der Grund warum ich zu so radikalen Mitteln greifen will wie Anzeige besteht darin, dass man mir nach nochmaligen Anruf nicht mal die Autragsbestätigung zukommen lassen will, die ich angeblich der Telekom erteilt habe.. dies zeigt doch schon das es gar keinen Auftrag gab und gibt
Dämpfung 51,93 db - seit Mai 08 DSL 768
Benutzeravatar
seersucker
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 77
Registriert: 30.05.2006 22:22
Wohnort: 54552 Schalkenmehren/Eifel

Re: Telekomiker

Beitragvon Viro » 17.05.2008 19:57

Mein Vorschlag:
Eine Anzeige ist hier vermutlich wirklich nur die letzte Option. Den Betrug müsstest du nachweisen und das kannst du nicht ohne weiteres. Vorher würde ich die schriftliche Kommunikationsform wählen.
Schreibe einen ordentlichen, förmlichen Brief mit der Aufforderung, T-Home soll dir innerhalb von 14 Tagen plausibel nachweisen, dass du eine eine Tarifänderung beantragt hast bzw. eine Auftragsbestätigung erhalten hast. Sollte das nicht möglich sein sollen die sofort deine Tarifinformationen auf den gültigen (alten) Tarif umstellen. Meistens klappt das dann schon. Hier gilt: Höflichkeit ist oberstes Gebot. Auch wenn es dir verständlicherweise schwer fallen wird, da das verhalten von T-Home Mitarbeitern bzw. den Verkäufern absolut inakzeptabel ist, sollte man in dem ersten Brief noch sehr höflich sein.
Erst einmal ist nämlich T-Home in der Pflicht nachzuweisen, dass sie einen berechtigten Anspruch haben. Du musst nicht deine "Unschuld" beweisen.
Sollte nach 14 Tagen nichts passieren kannst du andere Schritte gehen. Erst einmal würde ich den Vertrag kündigen. Fristgerecht und natürlich schriftlich zu dem Termin an dem der "alte" Vertrag ausläuft. Beide Briefe solltest du als Einschreiben schicken, damit du nachweisen kannst, dass die auch abgeschickt wurden. Sollte es dann immernoch keine Rückmeldung geben, kannst du rechtliche Schritte ergreifen.
Dann hoffe ich das du eine Rechtschutzversicherung hast. Nun ist der Punkt gekommen, an dem ein Anwalt aktiv werden sollte. Der müsste dann einen Brief an T-Home schreiben. Inhaltlich ähnlich wie dein erster. Kommt der aber von der Kanzlei, wird dem schonmal ein wenig mehr Aufmerksamkeit geschenkt. Ab dieser Stelle lasse dich gut beraten wie du vorgehst. Aber ich hoffe das es nicht soweit kommt.
Solltest du Zweifel haben oder Formulierungshilfen brauchen, wende dich an die nächste Verbraucherzentrale. Die helfen dir gerne und wissen sicher noch mehr als ich!
Es gibt schon genug Spaltung!
- - geteilt.de - -
Initiative gegen digitale Spaltung
Benutzeravatar
Viro
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 1557
Registriert: 30.09.2006 23:19
Wohnort: ???

Re: Telekomiker

Beitragvon ThoRo » 17.05.2008 20:03

Die Anzeige wird vermutlich wenig bewirken - außer etwas für Deinen Seelenfrieden.

An Deiner Stelle würde ich noch einmal alle Unterlagen nach einer Auftragsbestätigung durchsehen und auch kontrollieren, ob denn ab August 07 der "neue" C&S Comfort (2) abgerechnet wurde - der war ja wohl etwas günstiger, oder?

Ansonsten bleib bei Deiner Kündigung, die Du schriftlich, rechtzeitig und korrekt formuliert abschicken solltest. Auf jeden Fall kannst Du Dich vermutlich auf einen längeren Briefwechsel mit der Telekom einstellen - daher sollte von Deiner Seite alles gut dokumentiert und nachvollziehbar sein....

Viel Glück.

ThoRo
Mitglied der Initiative gegen digitale Spaltung: UMTS : VERFÜGBARKEITSPRÜFER
Benutzeravatar
ThoRo
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 1210
Registriert: 14.05.2006 09:17
Wohnort: 14532 Kleinmachnow

Re: Telekomiker

Beitragvon seersucker » 17.05.2008 20:31

also hab jetzt nochmal in meinen anschlusseinstellungen bei t-home nachgeschaut, da steht komischerweise noch immer " Ihr derzeitiger Anschluss ist Call&Surf Comfort" Die Option auf Call&Surf Comfort Plus umzustellen kann ich dort auch anklicken.... nu versteh ich gar nix mehr
Dämpfung 51,93 db - seit Mai 08 DSL 768
Benutzeravatar
seersucker
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 77
Registriert: 30.05.2006 22:22
Wohnort: 54552 Schalkenmehren/Eifel

Re: Telekomiker

Beitragvon Viro » 17.05.2008 20:46

Vllt nochmal anrufen.
Benutzeravatar
Viro
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 1557
Registriert: 30.09.2006 23:19
Wohnort: ???

Re: Telekomiker

Beitragvon ThoRo » 17.05.2008 22:53

seersucker hat geschrieben:Ihr derzeitiger Anschluss ist Call&Surf Comfort"

Der Name des Tarifs hat sich ja damals auch nicht geändert - es hieß vorher Call & Surf Comfort und danach dann ebenfalls. C&S Comfort Plus ist dann der nächsthöherwertige Tarif, in den Du natürlich immer wechseln kannst...

MfG

ThoRo
Mitglied der Initiative gegen digitale Spaltung: UMTS : VERFÜGBARKEITSPRÜFER
Benutzeravatar
ThoRo
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 1210
Registriert: 14.05.2006 09:17
Wohnort: 14532 Kleinmachnow


Zurück zu DSL

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast